Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Eltern wehren sich gegen höhere Kita-Gebühren
Gifhorn Brome Eltern wehren sich gegen höhere Kita-Gebühren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 17.03.2015
Kitas in der Samtgemeinde Brome: Eltern sammeln im Internet Unterschriften gegen eine mögliche Erhöhung der Gebühren. Quelle: Christina Rudert

„Wir haben sie vergangenen Freitag online gestellt“, sagt Elternratsvorsitzende Christin Hesselmann aus Rühen. Rund 300 Befürworter hat die Petition schon: „Für die Kürze der Zeit ist das ein gutes Ergebnis.“ Damit der Inhalt von der Politik behandelt werden muss, sind ihres Wissens nach aufgrund des Bevölkerungs-Schlüssels für die Samtgemeinde Brome 410 virtuelle Unterschriften nötig.

Hesselmann hofft, dass die Initiative bis morgen auf www.openpetition.de/petition/online/vereinheitlichung-der-kitabeitrage-im-wolfsburger-umland noch viele Unterstützer dazu gewinnt. Denn morgen Abend tagt der Samtgemeinderat - und ein Thema ist die neue Kita-Gebührensatzung. „Wir werden so oder so versuchen, möglichst viele Eltern zu mobilisieren, die Sitzung zu besuchen“, kündigt Hesselmann an, die dann auch das Ergebnis der Petition kundtun will.

Ihrer Ansicht nach sind die „gravierenden Unterschiede“ beispielsweise zwischen den Kita-Beitragsstaffeln in der Samtgemeinde und dem benachbarten Wolfsburg - beim Höchstsatz für eine Ganztags-Krippenbetreuung etwa 80 Prozent - einfach „ungerecht“. Gleichzeitig würde vielerorts in der Samtgemeinde bei der Kinderbetreuung mit Provisorien wie Pavillons gearbeitet. Statt die Beiträge zu erhöhen, solle zum Beispiel versucht werden, Sponsoren zu gewinnen und beim Land Niedersachsen für einen höheren Kostenanteil zu werben.

jr

Brechtorf. Der TSV Brechtorf feiert im September sein 90-jähriges Bestehen. Urgestein Wilfried Schulze bastelt schon jetzt an einem Geschenk: einer multi-medialen Chronik.

13.03.2015

Benitz. Ein jahrhundertealter Wegestein, der regelmäßig umgefahren wird - da dürfte eine Versetzung doch eigentlich kein Problem sein. In Benitz ist es das aber. Und zwar ausgerechnet aus Gründen des Denkmalschutzes.

11.03.2015

Brome. Der 2013 ins Leben gerufene länderübergreifende Kultur-Klub Drömling (KKD) will das kulturelle Leben in der Region aufwerten. Dafür waren die Eifel-Kabarettisten Hubert vom Venn und Achim Konejung mit ihrem neuen Programm „Letzte Ausfahrt Eifel“ in der Perle an der Ohre zu Gast.

09.03.2015