Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Dorfgemeinschaftshaus braucht dringend neues Dach
Gifhorn Brome Dorfgemeinschaftshaus braucht dringend neues Dach
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 30.07.2016
Dorfgemeinschaftshaus Zicherie: Das Dach ist undicht und muss erneuert werden. Quelle: Jörg Rohlfs
Anzeige
Zicherie

"Die eine oder andere Deckenlampe ist schon mal mit Wasser voll gelaufen“, sagt Bromes Bürgermeister Gerhard Borchert.

Fest steht, dass die Faser-Betonplatten so porös sind, dass nicht mehr geflickt werden können. Ein neues Dach muss her und zwar möglichst bald, weil eine Veranstaltung im DGH buchstäblich ins Wasser fallen könnte. „Zur Zeit laufen noch Abstimmungsgespräche“, so Borchert. Grundsätzlich seien der Schützenverein und andere Vereine aus Zicherie bereit, einen Beitrag zur Sanierung zu leisten. „Wie beim Schützenheim in Brome, wo die Gemeinde nur das Material bezahlt hat“, sagt Borchert, der darauf hofft, dass auch die Samtgemeinde sich beteiligt, weil das Feuerwehrhaus als Anbau ans DGH auch betroffen ist.

Auf jeden Fall „noch in diesem Jahr“ soll das Gebäude aus den 1970er Jahren wieder dicht sein. Zu den Kosten könne man zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts sagen: „Wenn die Platten asbesthaltig sind, wird es natürlich ein bisschen teurer“, so Borchert.

Die „grundhafte Sanierung“ müsse „so kostengünstig wie möglich“ sein, aber auch „haltbar. Es geht nicht, dass wir in vier Jahren da wieder ran müssen.“ Ferner spricht sich der Bürgermeister dafür aus, nicht nur die Überstände des flachen Walmdachs zu verlängern, sondern im Zuge der Maßnahme auch den eng gewachsenen Eichenbestand an DGH und Feuerwehrhaus zu lichten oder ganz zu entfernen. Eine Entscheidung dazu werde der Verwaltungsausschuss der Gemeinde Anfang August fällen.

jr

Brome. Das Samtgemeinderathaus in Brome bekommt nach rund 40 Jahren neue Fenster - 85 aus einem Holz-Alu-Mix, 23 aus Kunststoff. Die Ausschreibung für die Ausführung der Arbeiten läuft.

31.07.2016

Landkreis Gifhorn. Bromes Bürgermeister Gerhard Borchert hatte dem DRK-Kreisverband vorgeworfen, nichts von den Sachspenden aus dem Camp Lessien für die Flüchtlinge im Pastor-Bammel-Haus zur Verfügung zu stellen. Das ist gar nicht möglich, betont DRK-Vorstand Sandro Pietrantoni. Und stimmt nicht so ganz.

27.07.2016

Welche „komischen Gerüchte“ im Bezug auf Flüchtlinge im Pastor-Bammel-Haus im Flecken kursierten, verriet Gerhard Borchert gestern nicht, als er der Öffentlichkeit die Situation präsentierte, aber Frank Eferling, Chef von Protection Security, war sich sicher, dass sich das „wieder legen wird“. 

26.07.2016
Anzeige