Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Brome: Radweg bis Mitte November fertig
Gifhorn Brome Brome: Radweg bis Mitte November fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:24 28.09.2015
Sichere Verbindung: Seit zwei Wochen laufen die Arbeiten zum Neubau eines Radwegs entlang der Steimker Straße bei Brome. Photowerk (jr) Quelle: Jörg Rohlfs
Anzeige

Die Arbeiten begannen vor knapp zwei Wochen, mittlerweile ist die rund 700 Meter lange Strecke ausgekoffert und mit Sand aufgefüllt. Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich laut Borchert auf rund 60.000 Euro: „Aber der größte Teil davon ist förderfähig.“ Der Flecken wird also nicht allein darauf sitzen bleiben. „Wir werden demnächst entsprechende Anträge stellen.“

Mit dem Bau des Radweg ginge ein langgehegter Wunsch für Bromer Bürger, Vereine und auch der Schule in Erfüllung: „Es war immer mit hohem Risiko verbunden, die Sportanlagen zu Fuß oder mit dem Rad zu erreichen“, so der Bürgermeister. Dass der Weg nicht bis Steimke durchgezogen werde, liege darin begründet, dass sich die Kommunen in der Vergangenheit immer wieder „die Bälle zugespielt haben“, aber der, der grad nicht dran, dann nicht wollte.

Aber Borchert versichert, man werde „weiter bohren“, bei der Gemeinde Steimke und dem Landkreis Salzwedel. Es gebe gute Gründe wie „ortsübergreifende Vereinstätigkeiten“ für einen Radweg über Bundesländer-Grenzen hinweg. „Zum jetzigen Zeitpunkt hätte darum ein Weg bis zur Landesgrenze auch keinen Sinn gemacht. Dann wäre da Schluss gewesen.

Innerorts wird der Weg gepflastert, außerorts asphaltiert. Am Rand werden neue Straßenlampen installiert: „Damit man auch sicher wieder zurück in die Ortschaft kommt“, so Borchert.

jr

Ehra-Lessien. 475 Flüchtlinge aus 24 Nationen sind seit dieser Woche in der Notunterkunft auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Ehra-Lessien im Kreis Gifhorn untergebracht. In den kommenden Tagen sollen nun 300 bis 350 weitere hinzu kommen.

27.09.2015

Parsau. Kerstin Keil (CDU) ist neue Parsauer Bürgermeisterin. Bei der Sitzung des Gemeinderates am Mittwochabend wurde sie zur Nachfolgerin des zuvor zurückgetretenen Joachim Zeidler (CDU) gewählt.

24.09.2015

Ehra-Lessien. Die Notunterkünfte auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Ehra-Lessien füllen sich langsam: Nachdem am Montag 181 Flüchtlinge mit Bussen aus Braunschweig, Bramsche und Friedland ankamen, erreichten laut DRK am Dienstag weitere 320 Menschen das Lager.

25.09.2015
Anzeige