Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Brome: Radweg bis Mitte November fertig

Brome: Radweg bis Mitte November fertig

Brome. „Wenn alles gut geht, ist er Mitte November fertig“, sagt Bürgermeister Gerhard Borchert über den Neubau des Radwegs entlang der Steimker Straße bis zum Schützenheim.

Voriger Artikel
Bald kommen weitere 350 Flüchtlinge
Nächster Artikel
Bromes Jugendwehren im Wettbewerb

Sichere Verbindung: Seit zwei Wochen laufen die Arbeiten zum Neubau eines Radwegs entlang der Steimker Straße bei Brome. Photowerk (jr)

Quelle: Jörg Rohlfs

Die Arbeiten begannen vor knapp zwei Wochen, mittlerweile ist die rund 700 Meter lange Strecke ausgekoffert und mit Sand aufgefüllt. Die Kosten für die Maßnahme belaufen sich laut Borchert auf rund 60.000 Euro: „Aber der größte Teil davon ist förderfähig.“ Der Flecken wird also nicht allein darauf sitzen bleiben. „Wir werden demnächst entsprechende Anträge stellen.“

Mit dem Bau des Radweg ginge ein langgehegter Wunsch für Bromer Bürger, Vereine und auch der Schule in Erfüllung: „Es war immer mit hohem Risiko verbunden, die Sportanlagen zu Fuß oder mit dem Rad zu erreichen“, so der Bürgermeister. Dass der Weg nicht bis Steimke durchgezogen werde, liege darin begründet, dass sich die Kommunen in der Vergangenheit immer wieder „die Bälle zugespielt haben“, aber der, der grad nicht dran, dann nicht wollte.

Aber Borchert versichert, man werde „weiter bohren“, bei der Gemeinde Steimke und dem Landkreis Salzwedel. Es gebe gute Gründe wie „ortsübergreifende Vereinstätigkeiten“ für einen Radweg über Bundesländer-Grenzen hinweg. „Zum jetzigen Zeitpunkt hätte darum ein Weg bis zur Landesgrenze auch keinen Sinn gemacht. Dann wäre da Schluss gewesen.

Innerorts wird der Weg gepflastert, außerorts asphaltiert. Am Rand werden neue Straßenlampen installiert: „Damit man auch sicher wieder zurück in die Ortschaft kommt“, so Borchert.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr