Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Brome: Schuldenabbau trotz Investitionsstau
Gifhorn Brome Brome: Schuldenabbau trotz Investitionsstau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 06.04.2019
„Ortskernsanierung“: Der Flecken hofft auf Fördermittel für die Hauptstraße und will gleichzeitig einen B-Plan für den Bereich aufstellen. Quelle: Peter Zur
Brome

„Wir sind auf einem guten Weg und sehen wieder Licht am Horizont“, zeigte sich Bürgermeistermeister Gerhard Borchert mit Blick auf die Eckdaten des Plans überzeugt. „Der Finanzhaushalt weist unterm Strich liquide Mittel von rund 454.000 Euro aus.“ Außerdem Einnahmen von rund Millionen Euro und Ausgaben von 4,6 Millionen Euro sowie Investitionen von 760.600 Euro, unter anderem für den Kauf der OHE- Strecke, Grunderwerb im Gewerbegebiet, Wege- und Straßensanierungen, Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED-Technik und nicht zuletzt für den barrierefreien Umbau von Bushaltestellen. Des weiteren ist die Tilgung eines Kredites in Höhe von 700.000 Euro vorgesehen, um zukünftig wieder kreditwürdiger und liquider zu werden, wie Bürgermeister Borchert wissen ließ.

Neuer Antrag für „Dorfregion“

Nach der jüngsten Absage für die Aufnahme in das Förderprogramm „Dorfregion“ (AZ berichtete) wird der Flecken Brome einen weiteren Versuch zur Aufnahme in das Programm unternehmen und einen neuen Antrag bis zum Antrags-Stichtag am 1. August einreichen. Wie es aus der Ratsrunde zu hören war, ist damit weiterhin die Hoffnung verbunden unter anderem die Ortskernsanierung im Zuge der Hauptstraße auf den Weg zu bringen, in der die Abrissarbeiten eines abgängigen Gebäudes angelaufen sind.

B-Plan für die Hauptstraße

„Parallel zum Antrag soll aber schon mal die Aufstellung eines Bauplanes für die Hauptstraße erfolgen“, so Borchert, der zudem wissen ließ, dass in Kürze einige der Parkbuchten im Zuge der Ortsdurchfahrt entfernt werden.

Von Peter Zur

Brome So feiert Tiddische - Voller Saal beim Einigkeitsball

Die Wiederbelebung des Einigkeitsballs, für die unter Federführung des Bürgermeisters Wieland Bartels alle örtlichen Vereine und Institutionen wie Feuerwehr und Landeskirchliche Gemeinschaft ins Boot geholt wurden, trägt offensichtlich Früchte.

08.04.2019

In der St.-Michaelis-Gemeinde besteht der Wunsch, die Zifferblätter an den beiden Kirchturmuhren der 1903 erbauten Kirche zu erneuern – dieses Ziel kommt näher. Pastor Helmut Kramer und Kirchenvorstands-Vorsitzende Karin Boike nahmen jetzt 2100 Euro von der Geschäftsstellenleiterin der Volksbank Carola Böhm entgegen.

06.04.2019

40 Jahre ist er jetzt alt, der Bulldog-Club Drömling aus Rühen. Die Saison eröffneten die Mitglieder mit dem Schlachteessen, der Vorstand war vom Besucherandrang überwältigt. Die eigentliche Geburtstagsfeier folgt im September.

02.04.2019