Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Brome: Experte soll Politik unterstützen
Gifhorn Brome Brome: Experte soll Politik unterstützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 17.11.2017
Hauptstraße Brome: Der Rat diskutierte über Möglichkeiten zur Förderung.  Quelle: Peter Zur
Anzeige
Brome

 Mit der Überarbeitung des B-Planes für das Mittelfeld ist eine erneute öffentliche Auslegung der Pläne verbunden. Das führte dazu, dass das Thema von der Tagesordnung abgesetzt wurde. Denn eigentlich war vorgesehen, nach den Stellungnahmen im Rahmen der ersten Auslegung einen Satzungsbeschluss zu fassen. Auf die Frage der Zuhörer, wann Bauwillige mit dem Start ihres Bauvorhabens rechnen können, konnte Bürgermeister Gerhard Borchert keinen Termin nennen.

Den gibt es hingegen für einen schon oft thematisierten Antrag auf Förderung im Rahmen eines städtebaulichen Sanierungskonzeptes für die Hauptstraße, der spätestens bis zum 1. Juni 2018 eingereicht werden muss. So rückte mit Blick auf die marode Bausubstanz an der Hauptstraße ein Antrag der Gruppe SPD/FDP in den Mittelpunkt, der mit dem Ziel verbunden war, einen Beschuss zur Antragstellung auf den Weg zu bringen. „Der Antrag ist unterstützenswert, aber es gibt auch Punkte, die noch geklärt werden müssen“, hieß es aus den übrigen Ratsfraktionen mit Blick auf den bereits gestellten Aufnahmeantrag in das Förderprogramm Dorfregion.

Während einige Ratsmitglieder mit Blick auf eine ausgeschlossene Doppelförderung Bedenken anmeldeten, war Adolf Bannier (FDP) zuversichtlicher. Er sagte: „Das eine schließt das andere nicht aus. Und beide Anträge sind durchaus trennbar anzuwenden.“ Da aber noch Zeit sei, einigte sich der Rat schließlich auf einen von Bürgermeister Borchert angeregten Kompromiss. Demnach soll ein externer Fachmann eingeladen werden, um die weitere Vorgehensweisen abzuklären.

Von Peter Zur

Auch in Afghanistan naht der Winter. Viele Kinder müssen den Weg zur Schule auf schlammigen Wegen in Latschen zurücklegen. Das will der Bergfelder Hilfsverein Katachel ändern. Er sammelt Spenden für Gummistiefel. Darin können die Kinder auch warme Socken anziehen. Mit warmen und trockenen Füßen lernt es sich schließlich besser.

18.11.2017

Das Baugebiet Klingenberg war Thema der jüngsten Parsauer Ratssitzung. Es ging um die ersten Häuser, das neue Feuerwehrhaus und Betreutes Wohnen. Auch ein möglicher Gefahrenpunkt für Kinder auf dem Schulweg wurde angesprochen – inklusive Lösungsansatz.

16.11.2017
Brome Elferrat „stürmt“ Bromer Rathaus - Karnevalisten übernehmen die Regentschaft

Wie in vielen deutschen Hochburgen des Karnevals wurde auch im Flecken am vergangenen Samstag pünktlich um 11.11 Uhr die fröhlich närrisch geprägte, so genannte fünfte Jahreszeit eingeläutet. Und zwar mit einer Premiere.

15.11.2017
Anzeige