Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Breitbandversorgung: Bürger sind sauer
Gifhorn Brome Breitbandversorgung: Bürger sind sauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:01 29.10.2015
Unzufrieden: 200 Bürger beteiligen sich per Unterschrift am Protest gegen die fehlende Breitbandversorgung. Ein Team Netzausbau soll dem Mangel abhelfen. Quelle: Rolf-Peter Zur
Anzeige
Tülau

Mit zu den Initiatoren zählen Andreas Hartmann und Uwe Penslak. Sie forderten die Ratsrunde auf, sich für eine bessere Breitbandversorgung einzusetzen: „Für den Verbraucher bedeutet Breitband mehr Komfort, größere Vielfalt und eine höhere Qualität. Deshalb müssen die Lücken in der Versorgung, wie es sie insbesondere im ländlichen Raum immer noch gibt, möglichst bald geschlossen werden.

„Die Bedeutung einer flächendeckenden Breitbandversorgung steht außer Zweifel“, so Lange, der sich als Laie und ehrenamtlicher Bürgermeister ohne eigene Verwaltung nicht in der Lage sehe, sich in dem technischen Dschungel zurecht zu finden: „Zudem ist von übergeordneten Stellen eine Unterstützung bislang eher dürftig ausgefallen.“ Die Breitbandversorgung dennoch vorantreiben sollen nun Hartmann, Penslak, Jörg Gäde und Gerhard Meyer: Mit einem Novum in der Geschichte der Gemeinde beschloss der Rat, die Initiatoren auch aufgrund ihres beruflichen Hintergrunds dafür als Beauftragte einzusetzen.

Komplettiert wird das „Team Netzausbau“ durch Langes Stellvertreter Werner Vodde. Ziel sei es, den Ausbau moderner Glasfaserinfrastrukturen (NGA-Netze) voranzutreiben. „Dabei gilt: Je näher die Glasfaser an den Endanschluss heranrückt, umso höhere Übertragungsraten lassen sich erreichen“, so die Experten.

rpz

Brome. Der Umbau der Grundschule ist ein Großprojekt, das Schritt für Schritt und mit Rücksicht auf den laufenden Schulbetrieb vonstatten gehen kann. „Deshalb dauert es auch ein bisschen länger“, so Andrea Tietge vom Bauamt der Samtgemeinde. Natürlich wird deswegen auch jetzt in den Ferien gearbeitet.

27.10.2015

Bergfeld/Kundus. Sybille Schnehage, Vorsitzende des Hilfsvereins Katachel, ist sauer - weil von offiziellen Stellen „falsche Nachrichten über die Lage in Kundus“ verbreitet werden: „Es ist nicht wie behauptet, so sicher wie seit 2008 nicht mehr. Täglich gibt‘s Schießereien, vergangene Woche ist eine Rakete eingeschlagen.“

29.10.2015

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Umweltfrevler, der vermutlich in der Nacht vom Donnerstag, 15.Oktober, auf Freitag, 16.Oktober,  mehrere Autoteile in der freien Landschaft, südlich der Ortschaft  Ehra in Richtung Barwedel, entsorgt hat.

26.10.2015
Anzeige