Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Bio-Wärme lockt mehr Besucher ins Freibad
Gifhorn Brome Bio-Wärme lockt mehr Besucher ins Freibad
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 22.01.2016
Vorstand des Freibad-Fördervereins: Die Mitglieder wollen die Attraktivität des Freibades der Samtgemeinde Brome weiter steigern. Quelle: Rolf-Peter Zur
Anzeige

Es gab aber auch eine Rückschau auf eine erfolgreiche Vereinsarbeit. „Hinter uns liegt ein ereignis- und erfolgreiches Jahr“, sagte Vorsitzender Olaf Marienhagen. Besonders hob er das Konzept zur umweltschonenden Wärmeversorgung der Schwimmbecken durch die benachbarte Biogasanlage hervor, das vom derzeit rund 140 Mitglieder starken Verein finanziell unterstützt wird: „Insbesondere wegen des dauerhaft warmen Wassers erfreut sich das Freibad immer größerer Beliebtheit“, so Marienhagen.

Dennoch solle man sich nicht auf den Lorbeeren ausruhen, sondern die Blicke weiter auf das Vereinsziel richten und am Erhalt sowie der Gestaltung des Freibades im Sinne einer Attraktivitätssteigerung mitwirken, gab Marienhagen die Marschrichtung an. Deshalb gab die Versammlung grünes Licht für weitere finanzielle Unterstützung - unter anderem für den behindertengerechten Umbau der drei Duschen vor den Schwimmbecken.

Zudem kündigte Marienhagen an, dass bereits Planungen von Veranstaltungen angelaufen sind, bei denen auch wieder Schulen und Kindertagesstätten eingebunden werden sollen.

rpz

Brome. Zurzeit läuft die Bestandsaufnahme der Bausubstanz im Ortskern des Flecken Brome - und um die ist es bei einigen Bauten augenfällig nicht gut bestellt, wie das Stützgerüst an der Fassade des Hauses Baucke seit einiger Zeit beweist.

18.01.2016

Brome. Seit mehr als vier Jahrzehnten ist der Jungschützenball ein kultureller Höhepunkt im gesellschaftlichen Leben im Flecken Brome.

12.01.2016

Samtgemeinde Brome. „Im Moment ist es schwierig, Projekte zu finden“, sagt Gerhard Borchert, der für die Samtgemeinde im Aufsichtsrat sitzt der im Herbst gegründeten Energiegenossenschaft.

08.01.2016
Anzeige