Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Bingo-Umweltstiftung unterstützt Kopfweiden-Projekt
Gifhorn Brome Bingo-Umweltstiftung unterstützt Kopfweiden-Projekt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:01 26.12.2016
Lebensraum für Tiere und Pflanzen: Zwischen Croya und Ahnebeck pflegt der NBL 86 Kopfweiden - und erhält dafür jetzt finanzielle Unterstützung von der Bingo-Stiftung. Quelle: Alexander Täger
Ahnebeck/Croya

Vor rund 20 Jahren pflanzte der NBL 86 Kopfweiden entlang des Landgrabens und der Rhodischen Aller zwischen Ahnebeck und Croya. Seither pflegen die Mitglieder diese durch regelmäßiges Beschneiden. „Durch den Schnitt entstehen hohle Stämme, Astlöcher und große Risse, in denen Tiere und Pflanzen Schutz finden“, erklärt die Bingo-Stiftung in ihrer Förderzusage. Die Pflege der Bäume komme aber auch den angrenzenden Flüssen zugute, heißt es weiter: „Denn die Wurzeln der Bäume sorgen für feste Ufer, die ein reich strukturiertes Gewässerbett für Fische ermöglichen.“

Zusätzlich brachten die Naturschützer Röhren für Steinkauze an die Weiden an, um die Eulenvögel möglichst wieder in der Region anzusiedeln. Auch Futterhäuschen für andere Vogelarten wurden aufgestellt, Nistkästen sollen noch folgen.

„Wir schaffen hier eine Vernetzung von Lebensräumen“, fügte NBL-Vorsitzender Wilfried Sievers an. So stelle das Projekt zum Beispiel eine Verbindung für die Lebensräume des Fischotters im Drömling und an der Kleinen Aller dar.

Die Fördersumme der Bingo-Stiftung beträgt 5150 Euro. Hinzu kommt ein Wert von rund 3000 Euro, der an Eigenleistungen erbracht wird. NBL-Mitglied Michael Schnehage: „Die Bingo-Stiftung unterstützt es nur, weil sie es als hervorragendes Projekt erachtet.“ Sievers betonte, dass der NBL ohne Zuwendungen von Förderern seine zahlreichen Aktionen nicht aufrecht erhalten könnte.

tgr

Brome Fleckenrat will drei Parkzonen entfernen - B248: Mehr Sicherheit auf Bromer Ortsdurchfahrt

Verkehrslage und Parksituation an der B248 in Brome sind für Anlieger und Verkehrsteilnehmer ein stetiges Ärgernis. Jetzt will die Fleckenverwaltung um Bürgermeister Gerhard Borchert für Abhilfe sorgen. Das war am Dienstag im Fleckenrat zu hören. Da beschäftigte sich der Rat aufgrund zunehmender Beschwerden erneut mit dem Thema.

21.12.2016

Kurz vor der Fertigstellung steht die Umgestaltung der Vorsfelder Straße 5 in Brechtorf. Das teilte Rühens Bürgermeister Karl Urban (CDU) jüngst bei der Sitzung des Gemeinderates im Sportheim mit.

19.12.2016

Zur Blutspende-Challenge mit Typisierungsaktion hatte die Feuerwehr Parsau/Ahnebeck die Wehren aus der Samtgemeinde aufgerufen. 94 Spender, darunter elf Erstspender, kamen am Freitag ins Bürgerzentrum - und die Gewinner konnten sich über tolle Preise freuen.

18.12.2016