Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Berührendes Turnier für tödlich verunglückten Trainer

Hoitlinger SV: Toni Larosa starb bei Unfall Berührendes Turnier für tödlich verunglückten Trainer

Mit einer eindrucksvollen, berührenden Veranstaltung in der Sporthalle Brackstedt haben am Samstag der Hoitlinger Sportverein sowie zehn weitere Fußballmannschaften posthum einen beliebten Trainer des SV gewürdigt: Antonio „Toni“ Larosa.

Hoitlingen 52.499865 10.803099
Google Map of 52.499865,10.803099
Hoitlingen Mehr Infos
Nächster Artikel
Die ersten 20 Flüchtlinge ziehen ein

Berührend: Das Benefizturnier zugunsten der Familie des verstorbenen Hoitlinger Fußballtrainers Toni Larosa.

Quelle: Burkhard Heuer

Hoitlingen/Brackstedt. Der Familienvater und engagierter Förderer des Sports war mit nur 35 Jahren im Januar bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen war.„ Mit unserem Benefiz-Turnier möchten wir Toni danken, der uns so viel gegeben hat“, sagte Normen Lange, Mannschaftsführer des Hoitlinger Teams.

Und die Teilnahme war überwältigend. HSV-Vorsitzender Edgar Klopp konnte rund 120 Aktive aus elf Vereinen begrüßen, als er in einer kleinen Würdigung an den ehemaligen Trainer erinnerte. Ihm und seiner Familie fühle man sich verpflichtet. Die Benefizveranstaltung mit dem freiwilligen Startgeld der Mannschaften, dem Verkauf von Speisen und Getränken sowie der großartigen Tombola mit Preisen von 50 Förderern solle Ehefrau Stephanie und Tochter Anna-Lena (12) zumindest wirtschaftlich ein wenig unterstützen. Stephanie Larosa dankte von Herzen für die Hilfe. „Es ist einfach großartig, was uns hier an Zuneigung und Dankbarkeit begegnet“, sagte sie.

„Toni“, wie der verstorbene Hoitlinger Trainer bei allen bekannt war, hätte seine Freude gehabt an den spannenden Spielen, der voll besetzten Tribüne und dem bunten Rahmenprogramm. In der Einlage der Tanzgruppe „Love to dance“ aus Tülau wirkte Tochter Anna-Lena mit, für einen bewegenden Abschluss sorgte Castingshow-Finalist Ayke Witt, der das Publikum mit eigenen Texten über den Verlust eines lieben Menschen stark berührte.

Turnier- und Pokalsieger wurde SU Wolfsburg mit einem 5:4-Erfolg gegen Blau-Weiß Rühen.

bhe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Haben Sie schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr