Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Bald wieder Flüchtlinge in Lessien?

Ehra-Lessien Bald wieder Flüchtlinge in Lessien?

Ehra-Lessien. Es könnten bald wieder Flüchtlinge ins Camp Lessien einziehen. Das berichtete Ehra-Lessiens Bürgermeisterin Jenny Reissig am Mittwoch im Rat. Demnach will der Landkreis Gifhorn rund 250 Flüchtlinge in den renovierten Häusern des Camps unterbringen.

Voriger Artikel
CDU Rühen stellt Kandidaten auf
Nächster Artikel
Gutachten: Kosten für A 39 zu niedrig angesetzt

Flüchtlingscamp in Lessien: Der Landkreis Gifhorn will dort 250 Menschen unterbringen - Verhandlungen darüber laufen.

Quelle: Archiv (dpa)

Das Land Niedersachsen will die Notunterkunft auf dem alten Truppenübungsplatz aber weiter als Reserve für die Unterbringung von Flüchtlingen nutzen. „Eine Unterbringung wie vom Landkreis gewünscht wäre sicherlich möglich, wenn sich Land und Landkreis einig werden“, sagte Reissig mit Blick auf die jüngsten Sondierungsgespräche zwischen Land, Landkreis, derzeitigem Betreiber und der Gemeinde. „Hierbei wurden Lösungsvorschläge erarbeitet, wie die Unterbringung realisiert werden kann“, berichtete Reissig dem Rat.

In diesem Zusammenhang verwies die Bürgermeisterin auf die Mitteilung des Landkreises, dass der geplante Radweg zwischen Westerbeck/Grußendorf und Lessien im neuen Radwegekonzept bei 15 angedachten Maßnahmen an zehnter Stelle stehe. „Sollte das Camp Lessien wieder belegt werden, sollten wir uns für eine Vorziehung des Radwegbaus einsetzen“, war sich der Rat mit Reissig einig.

Zudem informierte Reissig über die gemeindliche Baumaßnahme in den Umkleiden der Schulturnhalle. „Die Bauphase wird über die Herbstferien und einige Wochen danach gehen“, so Reissig. Weil sich der Bauauftrag und deshalb auch die Kosten erhöht haben, muss bis zur Oktobersitzung allerdings noch ein Nachtragshaushalt erstellt und beschlossen werden.

rpz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr