Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Babysimulatoren: Realschüler sind Eltern auf Probe

Rühen Babysimulatoren: Realschüler sind Eltern auf Probe

Rühen. Für eine Woche schlüpften Zehntklässler der Rühener Realschule jetzt in die Rolle von Müttern und Vätern. Die Absolventen des Wahlpflichtfachs Biologie kümmerten sich um Babysimulatoren, die vom Gifhorner Ortsverein des deutschen Kinderschutzbundes zur Verfügung gestellt wurden.

Voriger Artikel
Tag der offenen Tür im Flüchtlingsheim
Nächster Artikel
Baum stürzt direkt vors Auto: Fahrerin verletzt

Projektwoche an der Realschule Rühen: Marlene Paetz und Jastin Krumm beim Wickeln ihrer Babysimulatoren. Fotos: Zur

Quelle: Zur

Die Aktion war Teil der Präventions- und Projektwoche in der Realschule am Drömling.„Mit diesem Projekt möchten wir junge Menschen für eine spätere verantwortliche Elternschaft sensibilisieren“, sagte Biologielehrerin Regina Noack. Die 15- bis 17-Jährigen erfuhren, was eine Betreuung rund um die Uhr von den Eltern abverlangt.

Das Kollegium um Rektorin Doris Beneke hatte erstmalig für alle Schüler aus den fünften bis zehnten Klassen eine gemeinsame Präventions- und Projektwoche organisiert. Dabei wurden die Lehrer wieder von Vertretern externer Institutionen unterstützt. „Ziel ist es, dass neben den Projektwochen wie schon in den Jahren zuvor alle Klassen Präventionsprogramme durchlaufen“, so Rektorin Benecke.

So stand zum einen für die Schüler der sechsten Klassen das Thema Cybermobbing und Kriminalität und für die Schüler der siebten Klassen das Thema Drogensucht und -beratung auf dem Stundenplan. „Um unter anderem die Persönlichkeitsrechte der Schüler zu schützen, finden die Präventionsprogramme allerdings hinter verschlossen Türen statt, bei denen auch die Klassenlehrer außen vor bleiben“, ließ Beneke wissen.

Darum zogen sich die Sechstklässler mit der Hauptkommissarin Liane Jäger vom Präventionsteam der Polizeiinspektion Gifhorn ebenso wie die Siebtklässler mit Julia Bannier von der Sucht- und Drogenberatung des Diakonischen Werkes in die Klassenräume zurück.

rpz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr