Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome B 244: Passat rammt Suzuki
Gifhorn Brome B 244: Passat rammt Suzuki
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:40 20.12.2015
Blechschaden und ein Leichtverletzter: Unaufmerksamkeit war die Ursache eines Unfalls auf der B 244. Quelle: Michael Franke
Anzeige

Wie die Polizei mitteilt fuhr ein 71-Jähriger mit seinem grünen Suzuki-Geländewagen gegen 12.30 Uhr auf der Bundesstraße in Richtung Parsau, wo im Bereich eines Waldgebiets eine Treibjagd stattfand, worauf auch durch Warntafeln am Straßenrand hingewiesen wurde. Der Suzuki-Fahrer, selbst Jäger auf der Suche nach seinen Waidgenossen, fuhr aufgrund dessen nach Auskunft der Polizei langsam.

Ein in die selbe Richtung fahrender 52-Jähriger näherte sich von hinten mit seinem schwarzen Passat und schätzte die Geschwindigkeit des Suzuki falsch ein: „Er wollte zunächst überholen, unterließ es aber aufgrund einer Kurve voraus und bemerkte zu spät seine zu hohe Geschwindigkeit“, so ein Beamter der Polizeistation Brome. Trotz des Versuchs eines Ausweichmanövers krachte der Passat linksseitig ins Heck des anderen Wagens, geriet auf die Gegenfahrbahn und kam links im Straßengraben zum Stehen. Der Suzuki landete durch die Wucht des Aufpralls rechts im Graben.

Während der 71-Jährige unverletzt blieb, erlitt der 52-Jährige eine Gurtprellung am Brustkorb. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf etwa 10.000 Euro. Die Bundesstraße war während der Bergungsarbeiten eine Stunde lang voll gesperrt, zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es nicht.

jr

Rühen. Feuerwehr-Einsatz in Rühen: Dank der Aufmerksamkeit von Nachbarn und dem raschen Eingreifen der Feuerwehr wurde beim Brand einer Garage am frühen Samstagabend Schlimmeres verhindert.

20.12.2015

Tiddische/Hoitlingen. Der Tiddischer Gemeinderat hat sich am Montag dafür ausgesprochen, die Kreisstraße 33/2 nach der Abstufung vom Landkreis Gifhorn zu übernehmen. Jüngst hatte bereits der Rühener Rat dafür gestimmt, den Wünschen des Kreises zu entsprechen und ein rund zwei Kilometer langes Teilstück bis zur Gemarkungsgrenze für den allgemeinen Durchgangsverkehr zu sperren.

15.12.2015

Tiddische. Mit Blick auf die Kommunalwahlen im kommenden Jahr werden sich die Bürger der Gemeinde wohl auf einen neuen Bürgermeister einstellen müssen.

14.12.2015
Anzeige