Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Außenstelle der Wittinger Tafel „hat sich etabliert“
Gifhorn Brome Außenstelle der Wittinger Tafel „hat sich etabliert“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 12.09.2017
Brome: Laura Osterloh-Gailliaert (2.v.r.) informierte mit ihrem Team über die Arbeit der Außenstelle der Wittinger Tafel. Quelle: Alexander Täger
Brome

Mittlerweile versorge die im Gemeindehaus der Liebfrauenkirche untergebrachte Außenstelle der Tafel 90 Haushalte. Der Anlauf der Einrichtung sei „sehr gut“ vonstatten gegangen, sagte Osterloh-Gailliaert. „Ich denke, es hat sich etabliert.“

Beim „Tafel-Tag“, so der Name der Aktion, konnte sich das Team über zahlreiche Spenden freuen, auch viele Kommunalpolitiker schauten vorbei. Ein Thema beim Info-Tag: das Mindesthaltbarkeitsdatum von Lebensmitteln. „Es wird vieles weggeschmissen, mit dem man den Tafeln immer noch helfen kann“, meinte die Tafelvorsitzende. Das Mindesthaltbarkeitsdatum gebe darüber Auskunft, wie lange Hersteller dafür garantieren, dass Lebensmittel weder an Geschmack noch Farbe verlieren würden, erklärte Osterloh-Gailliaert. „Darüber hinaus kann es sich geringfügig verändern. Das heißt aber nicht, dass es ab diesem Tag nicht mehr verzehrt werden kann.“ Häufig gebe es Verwechslungen mit dem Verbrauchsdatum für leicht verderbliche Lebensmittel. Das Verbrauchsdatum zeige nämlich tatsächlich an, bis zu welchem Datum ein Lebensmittel verbraucht sein muss. Ist es abgelaufen ist, muss das Produkt entsorgt werden.

Die Ausgabestelle im Gemeindehaus der Liebfrauenkirche ist donnerstags von 15 bis 16 Uhr (bei Bedarf länger) geöffnet. Unterstützung kann das Team weiterhin gut gebrauchen: „Ehrenamtliche Helfer brauchen wir immer“, betont Osterloh-Gailliaert.

Von Alexander Täger

Brome Fritz Boldhaus liest in Brome - Die wechselvolle Geschichte des Hauses Nr. 87

Erfolgreiche Fortsetzung der Museumsplaudereien des Museums- und Heimatvereins Brome: Das kleine Café an der Burg war bis auf den letzten Platz besetzt, als Hobby-Heimatforscher Fritz Boldhaus über ein geschichtsträchtiges Haus im Junkerende 7 referierte.

10.09.2017
Brome Fußgängerampel an B 244 in Brome - Eltern sorgen sich um Sicherheit der Kinder

Zu kurze Grünphasen für Fußgänger, Autos, die Tempo 70 fahren dürfen und Erwachsene, die sich nicht gerade vorbildlich verhalten: Die Fußgängerampel an der B 244 in Brome sorgt derzeit für reichlich Gesprächsstoff unter besorgten Eltern. Die Gemeinde will jetzt zumindest bei einem der drei Probleme helfen.

08.09.2017

Die eigentlich für dieses Jahr geplante Sanierung der Ortsdurchfahrt in Voitze wird auf kommendes Jahr verschoben. Das teilte Bürgermeister Martin Zenk am Mittwochabend dem Gemeinderat mit. Grund sind laut zuständiger Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr viele weitere Projekte.

07.09.2017