Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Ahnebecker fahren mit T4-Bulli bis nach Gambia
Gifhorn Brome Ahnebecker fahren mit T4-Bulli bis nach Gambia
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 12.02.2018
Von Ahnebeck nach Gambia: Almuth Ohainski und Piet Burscheid starten mit einem T4 bei der Rallye Dresden-Dakar-Banjul. Das Fahrzeug wird am Ziel für einen guten Zweck versteigert.  Quelle: Alexander Täger
Ahnebeck

 Seit 2006 startet die Rallye zweimal jährlich. Etwa 50 Fahrzeuge fahren dieses Mal die rund 7000 Kilometer lange Tour durch sieben Länder bis ins westafrikanische Gambia. Das Besondere: Es geht nicht darum, wer zuerst am Zielort – Banjul – ankommt. Stattdessen werden dort die Autos aller Teams versteigert. Der Erlös kommt einem karitativen Zweck vor Ort zugute, zum Beispiel einer Schule oder einer Krankenstation.

„Wir kommen nur mit einem Koffer zurück“, sagt Burscheid (41), der dem Start am 3. März zusammen mit seiner Lebensgefährtin Ohainski (29) schon entgegenfiebert. Ohainski ist Filialleiterin einer Oebisfelder Apotheke. Vor zwei Jahren hatte ihre Chefin Verbandsmaterial und Blutdruckgeräte als Spende mitgegeben. Diese persönlich auf der Krankenstation abzugeben, sei „großartig“ gewesen. „Es ist ein gutes Gefühl zu sehen, dass es direkt ankommt“, sagen die beiden.

An Sachspenden werden bei der kommenden Fahrt mit einem VW T4 unter anderem Zahnhygiene-Artikel mitgenommen. Aber für Ausrüstungsgegenstände für die Tour – etwa Kanister oder Werkzeug –, die ebenfalls als Spende in Gambia bleiben, suchen Burscheid und Ohainski noch Sponsoren. Unterstützer können mittels Aufkleber auf dem Rallye-T4 genannt werden sowie auf der Internetseite des Teams (www.piemuth.de). Neben vielen Eindrücken ist dort eine Liste mit benötigten Dingen zu finden. Kontakt unter Tel. 0178-1658889 oder per E-Mail an info@piemuth.de.

Von Alexander Täger

Die Kirche in Ehra war wieder einmal rappelvoll, als sich im November Sören Wolff & Friends zum Benefizkonzert trafen. Den Erlös von 1500 Euro erhielt jetzt der Gifhorner Hospizverein. Und der hat schon eine Verwendung für das Geld.

08.02.2018
Brome Hilfsverein Katachel übergibt Spende - 900 Paar Gummistiefel für Kinder in Afghanistan

900 Paar Gummistiefel hat der Bergfelder Hilfsverein Katachel an Kinder in der afghanischen Provinz Kunduz übergeben. Vorsitzende Sybille Schnehage bedankt sich bei den Spendern aus Deutschland. Denn die sorgen nicht nur für ein Lächeln im Gesicht der Kinder, sondern auch dafür, dass sie weniger anfällig für Krankheiten werden.

22.02.2018

Die Feuerwehr Hoitlingen hat einen neuen Ortsbrandmeister. Peter Eisener wurde in der Hauptversammlung zum Nachfolger von Marcus Oestreich gewählt. Der stand aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Wiederwahl – und hatte seinen Nachfolger selbst vorgeschlagen.

06.02.2018