Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Ärger um das Osterfeuer im Flecken Brome
Gifhorn Brome Ärger um das Osterfeuer im Flecken Brome
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 06.04.2018
Belästigungen durch das Osterfeuer: Burkhard Nagel, Anwohner An den Ohreauen, kritisiert die Ausrichtung der Veranstaltung. Quelle: Jörg Rohlfs
Anzeige
Brome

 „Überall werden die Feuer außerhalb veranstaltet, nur in Brome nicht“, so Nagel. Das I-Tüpfelchen in diesem Jahr: vier Meter von der Grundstücksgrenze ein Toilettenwagen ohne Tank, der, als das darunter ausgehobene Loch überlief, geschlossen wurde, „und darauf hin alle an meine Hecke uriniert haben“, so Nagel, dem auch die Nicht-Entsorgung der Osterfeuerreste auf der Deponie als Sondermüll ein Dorn im Auge ist.

„Das mit dem Toilettenwagen war ein Fehler“, räumt Ortsbrandmeister Günter Heide ein. Dort wo der Wagen sonst steht, sei der Gulli verstopft gewesen. Man habe sich behelfen müssen. Der Feuerwehr-Chef zeigt auch sonst Verständnis für Nagels Verärgerung: „Aber es ist doch nur einmal im Jahr.“ Es gebe keinen besser geeigneten Platz fürs Osterfeuer im Flecken: „Es gibt überhaupt keinen anderen Standort, sonst würden wir es dort machen.“ Und: Wollte man alle Regeln einhalten, „müsste man diesen Brauch, der der Dorfgemeinschaft dient, gleich ganz einstampfen“, so Heide. Man stehe vor dem „Dilemma“ , was höher zu bewerten sei: das Wohl eines Einzelnen oder das der Allgemeinheit.

Bürgermeister Gerhard Borchert hält trotz der Kritik eines Anwohners den Osterfeuer-Standort „nach wie vor für machbar“ und als den „besten Ort“ dafür, insbesondere weil er „zentral gelegen“ und damit für alle Bromer gut erreichbar sei. Ob er es „ewig bleiben wird, weiß ich aber auch nicht.“

Von Jörg Rohlfs

Da waren so einige Autofahrer schneller als die Polizei erlaubt: Auf der L 288 hatte der unrühmliche Spitzenreiter Tempo 178 auf dem Tacho. Und bei Brome lieferten sich zwei Motorradfahrer sogar ein Rennen.

03.04.2018
Brome Musikalische Andacht in Rühen - Konzert geht unter die Haut

Die musikalischen Andachten haben in der St. Paulus-Kirchengemeinde in Rühen mittlerweile einen festen Platz gefunden. Daran knüpfte die Andacht am Karfreitag zum Gedenken des Todes Jesu an.

03.04.2018
Brome Ferienspaß im Bromer Jugendtreff - Künstler wollen bei Kindern Neugier auf Kunst wecken

Zwei richtige bildende Künstler, die in Berlin von ihrer Kunst leben, waren es, die dem runden Dutzend Kinder im Alter von sechs bis zwölf Jahren im Jugendtreff „Notorious“ in dieser Woche an vier Tagen ihre Sujets und die Kunst darüber hinaus im Rahmen eines Osterferienspaßes näher brachten.

30.03.2018
Anzeige