Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Erst nach elf Schlägen heißt es „O’zapft is“
Gifhorn Brome Erst nach elf Schlägen heißt es „O’zapft is“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 24.09.2018
Wasen in Rühen: Die Saubuam und Hütten Helmut sorgten für Stimmung unter den 600 Besuchern. Quelle: privat
Rühen

Bandleader Michael gab dazu an, dass „nach 15 gemeinsamen Jahren Schluss“ sei. Dieser Umstand tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch. Auch nicht die Tatsache, dass wegen Wetterkapriolen der Soundcheck noch lief, als die Gäste schon im Zelt waren.

Saubuam mit zwei Ersatzmusikern

„Ein Sturm sorgte dafür, dass auf den Tischen alles noch einmal neu eingedeckt werden musste, und auch die Band dadurch verspätet ankam“, so Wasen-Wirt Dennis Ehrhoff. Auch habe die Band zwei Ersatzleute mitbringen müssen für kurzfristig erkrankte Mitglieder. „Aber in Rühen versteht man zu feiern. Und die Resonanz war äußerst positiv“, so Ehrhoff.

Erster Bierfass-Anstich misslingt

Lustig ging es beim Bierfass-Anstich zu, den Burkhard Wilhein vom TV Jahn zusammen mit Christian Isermann vornahm. „Nach vier Schlägen saß der Zapfhahn, löste sich aber dann schnell wieder.“ Also gab es erst nach sage und schreibe elf Schlägen das berühmte „O’zapft is“.

Wiederholung der Wasen geplant

Nach 22 Uhr brachen beim Publikum dann alle Dämme, als „Hütten Helmut“ auf die Bühne kam. Mit seiner gut halbstündigen Show brachte er alle Gäste auf die Bänke und die Tanzfläche. Wilhein kündigte noch am Abend an, dass der TV Jahn auch im nächsten Jahr die Rühener Wasen stattfinden lassen werde. „Ein passendes Datum wäre der 20. September“, meint Ehrhoff.

Von unserer Redaktion

Seit geraumer Zeit möchte die Doppelgemeinde das Radwegenetz in Richtung Grußendorf bis hin nach Gifhorn weiter ausbauen. Denn bisher müssen Radfahrer den kurz hinter Lessien endenden Radweg verlassen und auf die vielbefahrende L 289 ausweichen. Nun scheint eine Lösung des Problems in Sicht.

21.09.2018

Materielle Dinge spielen bei Veranstaltungen der Landeskirchlichen Gemeinschaft eher eine Nebenrolle. Doch gibt es auch mal Ausnahmen – wie sich am Sonnabend beim zweiten Oldtimertreffen zeigte.

19.09.2018

Sprichwörtlich ein Riesen-Erlebnis: Vier Mitglieder des Bulldog Clubs Drömling besuchten jetzt das größte Dampfmaschinentreffen der Welt in England: The Great Dorset Steam Fair.

14.09.2018