Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
31 neue Mitglieder im Sportverein

Eischott 31 neue Mitglieder im Sportverein

Eischott. Der Sportverein blickt zuversichtlich in die Zukunft. Das liegt zu einem großen Teil an der jungen, engagierten Sina Herrmann, die erst vor einem Jahr als erste Frau in der Vereinsgeschichte den Vorsitz übernommen hat, sowie nicht zuletzt am erfreulichen Aufwärtstrend in der Mitgliederentwicklung.

Voriger Artikel
DLRG: Mitgliederrekord und Ausbildersuche
Nächster Artikel
Überraschende Spende: 1315 Euro für Kita

Erfreulicher Zuwachs: Vorstand und Geehrte vom Sportverein Eischott blicken zuversichtlich nach vorn.

Quelle: Rolf-Peter Zur

Bei der Jahreshauptversammlung berichtete die Vereinsführung um Herrmann, die selbst in der Fußballdamenmannschaft aktiv ist, von 31 Neueintritten im vergangenen Jahr. Mit den derzeit 219 Mitglieder konnte also wieder die Schallmauer von 200 durchbrochen werden, wobei ein großer Teil von Mitgliedern das sportliche Angebot in den Sparten Fußball, Turnen/ Gymnastik und Tennis aktiv nutzt.

Bei aller Freude über den Aufwärtstrend sowie die sportlichen Erfolge in den einzelnen Sparten hatte Hermann aber auch offene Baustellen übernommen. So bereiten dem Vorstand unter anderem die beiden sanierungsbedürftigen Sportplätze große Sorgen, zumal die vielen Maulwurfsgänge eine Verletzungsgefahr für die Fußballspieler bedeutet, wie die Vorsitzende Herrmann anmerkte. Ebenso bleibt der schon geraume Zeit auf der Agenda stehende Anbau für neue Nassräume im Fokus der Vereinsführung, die diesbezüglich Anträge zur finanziellen Unterstützung bei der Gemeindeverwaltung in Rühen gestellt hat.

Unterstützung bekommt der Verein von seinen langjährigen Mitgliedern, die es im Rahmen der Versammlung wieder einmal zu ehren galt. Dazu zählen Ursula Rox, Ivonne Stubbe, Maria Rutka (alle 20 Jahre) sowie Egon Siegert (30 Jahre), Bernd Wittekopp (40 Jahre), Wilfried Klosa und Lothar Noreiks (beide 60 Jahre).

rpz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr