Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
276 Einsätze für Feuerwehren der Samtgemeinde Brome

Versammlung der Führungskräfte der 15 Ortswehren 276 Einsätze für Feuerwehren der Samtgemeinde Brome

Nachdem die 15 Ortswehren ihre Jahresversammlungen abgehalten haben, zogen auch die Führungskräfte der Ortswehren im Samtgemeinde-Feuerwehrkommando mit Gemeindebrandmeister Frank Mosel sowie Vertretern der Samtgemeindeverwaltung um Bürgermeisterin Manuela Peckmann bei der Jahresversammlung für 2016 eine Gesamtbilanz.

Voriger Artikel
Wittinger Tafel: Außenstelle in Brome öffnet am 6. April
Nächster Artikel
Arbeiten für Kreisverkehr beginnen im April

Das Samtgemeinde-Feuerwehrkommando zieht Bilanz: Auch Ehrungen und Beförderungen standen bei der Versammlung auf der Tagesordnung. Foto: Peter Zur

Quelle: Peter Zur

Brome. „Das Jahr 2016 hat wieder einmal gezeigt, dass auf alle Ortswehren Verlass ist und sie die an sie gestellten Anforderungen erfüllen“, sagte Mosel mit Blick auf die statistisch festgehaltenen Zahlen. Demnach rückten die Ortswehren mit ihren derzeit insgesamt 523 aktiven Brandschützern, darunter 78 Frauen, zu 276 Einsätzen (157 Brandeinsätze, 86 technische Hilfeleistungen, 33 sonstige Einsätze) aus, und damit zu 26 Einsätzen mehr als im Vorjahr.

Aufgrund der Vielzahl von Einsätzen und der damit verbundenen Belastung der ehrenamtlichen Brandschützer kritisierte Mosel mit Blick auf die erneute Unterbringung von Flüchtlingen im Camp Lessien die Entscheidung des Landkreises, den Brandschutz dort auf die Ortswehren zu übertragen. „Mit dieser Entscheidung treibt es der Landkreis deutlich auf die Spitze“, so Mosel, der von Seiten der Politik eine größere Wertschätzung des Ehrenamts forderte.

Dennoch sehen Mosel und Manuela Peckmann die Ortswehren mit ihren derzeit 33 Einsatzfahrzeugen, die mittlerweile alle mit Digitalfunk ausgerüstet sind, recht gut aufgestellt. „Wir ziehen gemeinsam an einem Strang und sind auf einem guten Weg, um auch weiterhin die Sicherheit im Brandschutz zu gewährleisten“, zeigte sich Peckmann überzeugt und dankbar für das große Engagement der Ortswehren.

pz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome

Köstlichkeiten vom Grill und internationale Biersorten locken vom 20. bis 22. Oktober in die Gifhorner Fußgängerzone mehr

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Die Sanierung des Bahnübergangs bei Ausbüttel hat begonnen. Sind Sie von den Arbeiten auf der B4 betroffen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr