Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Brome Auch im nördlichen Landkreis brennen Felder
Gifhorn Brome Auch im nördlichen Landkreis brennen Felder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 01.07.2018
Stoppelfeldbrand bei Ahnebeck: Rund 80 Feuerwehrleute bekämpften am Samstag die Flammen. Quelle: Peter Zur
Wittingen/Ahnebeck

Gegen 15.15 Uhr erfolgte die Alarmierung, letztlich waren alle Wehren aus dem Wittinger Stadtgebiet im Einsatz. Auch die Feuerwehr Diesdorf wurde angefordert. Die Wehren sperrten die Landesstraße, Autofahrer wurden beispielsweise über Facebook informiert. Gegen 17.30 Uhr war der Brand so weit unter Kontrolle, dass die ersten Wehren wieder abrücken konnten.

Brand auch bei Ahnebeck

Alarm für mehr als 80 Feuerwehrleute gab es am Samstag um 13.52 Uhr in der Samtgemeinde Brome. Bei Ahnebeck standen rund 2000 Quadratmeter Stoppelfeld in Flammen. Nach knapp einer Stunde hieß es: „Feuer aus.“

Bei Mäharbeiten war hier das Feuer ausgelöst worden. Der Wind fachte die Flammen kräftig an. Mehr als 80 Einsatzkräfte aus Parsau-Ahnebeck, Croya, Tülau, Voitze, Brome, Rühen, Brechtorf und Eischott waren im Einsatz, so Einsatzleiter Burkhard Krome, Zugführer der Wehr Parsau-Ahnebeck.

Anschluss an Feldberegnung

Mit Wasser und Feuerpatschen rückten die Brandschützer dem Feuer zu Leibe, insgesamt drei Tanklöschfahrzeuge wurden eingesetzt. „Wenn das nicht gereicht hätte, hätten wir uns an die Feldberegnung angeschlossen“, sagte Krome. Notwendig war das nicht, um 14.45 Uhr war der Einsatz beendet.

Von Thorsten Behrens

Nach zweieinhalb Jahren verlässt Museumschef Dr. Christoph Schmidt den Landkreis Gifhorn. Dazu gab es jetzt in der Burg Brome einen Festakt.

29.06.2018

Moorbrand an der Bundesstraße 244 zwischen Rühen und Grafhorst: Am Donnerstag um 12.10 Uhr rückten die Feuerwehren Rühen, Brechtorf und Eischott mit insgesamt 22 Einsatzkräften aus, Einsatzleitung hatte Nils Jungermann.

28.06.2018

Im Rühener Neubaugebiet Koleitsche soll ein Ärztehaus entstehen – dafür hat die Gemeinde einen Investor aus Braunschweig gefunden. Auch bei der jüngsten Gemeinderatssitzung war dies ein Thema.

28.06.2018