Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
1500 Flüchtlinge kommen am Wochenende

Gifhorn / Lessien 1500 Flüchtlinge kommen am Wochenende

Lessien. An diesem Wochenende, eventuell schon am Samstag, landen 1500 Flüchtlinge in Lessien - die Nachricht aus dem Innenministerium kam heute Mittag. Wegen der Kürze der Zeit ist zunächst die Unterbringung in Zelten geplant.

Voriger Artikel
Einbruch in Kindergarten: Keine Beute
Nächster Artikel
Junker, Ritter und Delinquenten

Neue Situation in Lessien: Dort sollen am Wochenende, eventuell Samstag schon, 1500 Flüchtlinge in Zelten auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz untergebracht werden.

Quelle: Philipp Schulze

Landrat Dr. Andreas Ebel bekam den Anruf aus Hannover um 12.45 Uhr und berief sofort einen Krisenstab ein. „Auch die Schnell-Einsatzgruppe des DRK ist eingebunden“, so Ebel. Deren Chef Horst Kraemer machte sich gestern ein Bild von den ehemaligen Bundeswehr-Unterkünften. „Das Problem: Wir haben in Gifhorn gelagertes Hilfsmaterial des DRK-Landesverbandes bereits in andere Flüchtlingsunterkünfte gebracht“, sagte er. Bestellte Feldbetten seien erst im November lieferbar.

Bislang war geplant, dass Lessien zum Jahresbeginn 2016 Erstaufnahme-Einrichtung mit etwa 600 Plätzen wird. Bis dahin sollten weitere Gebäude umgebaut werden. Nun wird Lessien Notunterkunft mit Zelten für 1500 Flüchtlinge. SPD-Landtagsabgeordneter Detlef Tanke: „Das Innenministerium sucht händeringend und schnell Unterkünfte.“ Wobei Matthias Eichler, Sprecher des Innenminiteriums, betont: Die Zelte sollen nur so lange stehen, bis die festen Gebäude fertig sind.“ Der Landkreis bekam die Zusage, dass weitere 1350 Flüchtlinge, die ursprünglich bis zum Jahresende aufgenommen werden sollten, nicht kommen.

Ob das Land diese Zusage einhalten kann, wird sich zeigen, denn das stellt auch Ehra-Lessiens Bürgermeisterin Jenny Reissig fest: „Die Zahlen von gestern sind heute überholt.“ Sie habe kurzfristig überlegt, das Dorfgespräch vorzuverlegen, sei davon aber wieder ab: „So reden wir dann über zwei Wochen Erfahrung.“

tru/ust

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brome
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr