Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Zuhause im Glück: Jembker Familie sagt Danke

Zuhause im Glück: Jembker Familie sagt Danke

Jembke. „Zuhause im Glück“ in Jembke: Am Dienstagabend wurde die Episode mit Familie Schulz (AZ berichtete) ausgestrahlt. Im Feuerwehrgerätehaus sah sie sich die RTL II-Sendung an - auf einer großen Leinwand und gemeinsam mit vielen Helfern.

Voriger Artikel
350.000 Euro als „Projektgebühr Ranta“ ausgewiesen
Nächster Artikel
Ranta: Staatsanwalt fordert zwei Jahre, neun Monate

Zuhause im Glück: Viele Jembker guckten sich gemeinsam mit der Familie Schulz die Episode über den Hausumbau an.

Quelle: Alexander Täger

Jembke. Beim Hausumbau mitangepackt hatten Nachbarn, Freunde, Familienmitglieder und die Feuerwehr. „Auch meine Arbeitskollegen haben mir den Rücken freigehalten“, sagte Frank Schulz. Mit dem gemeinsamen Abend „wollten wir einfach groß Danke sagen, weil es groß war, was sie gemacht haben“, sagte Silke Schulz über die Hilfe beim Hausumbau. Alle seien sofort da gewesen. „Es ist so überwältigend und so großartig, was wir dadurch erfahren durften.“

Die Feuerwehr etwa hatte dem rund 25-köpfigen Team um die Architekten und Moderatoren Eva Brenner und John Kosmalla das Gerätehaus als Studio zur Verfügung gestellt, berichtete Ortsbrandmeister Reiner Wegner. Zudem unterstützten die Kameraden, wenn etwas fehlte oder gebraucht wurde, halfen beim Aufbau vor dem Finale und waren Ansprechpartner. „Nur so geht es“, sagte Wegner.

Silke Schulz ist unheilbar an Krebs erkrankt. Die Diagnose brachte auch die Arbeiten am Haus, das das Ehepaar zusammen mit Sohn Luc umbauen wollte, zum Erliegen. Ein Teil des Hauses war im Rohbau. Im anderen Teil war es zwar schön, aber eng. Das wurde durch das TV-Team behoben, die Familie hat nun mehr Zeit miteinander. „Was das Wohnliche angeht, sind all die Probleme, die wir vorher hatten, weg“, sagte Silke Schulz. Nun sei es viel einfacher. „Wir genießen es jeden Tag“, fügte Frank Schulz an.

tgr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr