Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Ziel bleibt ein möglichst großer Einkaufsmarkt

Osloß Ziel bleibt ein möglichst großer Einkaufsmarkt

Osloß. Wie wird der städtebauliche Vertrag zwischen der Gemeinde Osloß und dem Investor für die Fläche im Südosten von Osloß so formuliert, dass die Forderungen der Gemeinde erfüllt werden? Damit befassten sich erst der Bauausschuss und dann der Gemeinderat.

Voriger Artikel
Kopfball-Training im Hühnerstall
Nächster Artikel
Positive Reaktionen auf neuen Friedhofszaun

Der Rat wünscht eine möglichst große Einkaufsmöglichkeit: Der Betreiber für einen Supermarkt im Baugebiet östlich von Osloß ist abgesprungen.

Quelle: Jörg Rohlfs

Eine Forderung ist ein Supermarkt. „Inzwischen ist allerdings der Betreiber für den 800-Quadratmeter-Markt abgesprungen“, informierte der stellvertretende Bürgermeister Axel Passeier. Nun sei die Rede von einem Dorfladen mit 386 Quadratmetern in einem der Mehrfamilienhäuser. Den Vorschlag, der Gemeinderat solle mit dem Erlös der alten Schmiede den Supermarkt kaufen und verpachten, hält Passeier für wenig erfolgversprechend: „Wenn der Investor keinen Betreiber findet, woher sollten wir den nehmen?“ Einig sind sich alle, dass der Ort wachsen muss, um mit Hilfe der Einkommensteueranteile die Einnahmen zu steigern. Und für die Einkaufsmöglichkeit müsse das Optimum erreicht werden.

Weitere Forderung der Gemeinde: Sollte der Investor mit seinen Bauplänen scheitern, ist die Gemeinde maximal bereit, von den bereits entstandenen Kosten die 10.000 Euro für die Flächennutzungsplanänderung zu tragen. Karsten Hamprecht (SPD) stellte fest, dass im Vertragsentwurf nichts von den Erschließungskosten steht. „Das wird in einem Extra-Vertrag geregelt“, erklärte Passeier. Er soll jetzt die Details des städtebaulichen Vertrags mit dem Investor klären, nachdem ein Rechtsanwalt den Entwurf noch mal überarbeitet hat.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land
VW-Promi-Fahrsicherheitstraining
Kommunalwahl im Landkreis Gifhorn am 11. September 2016

Am 11. September sind alle Einwohner im Landkreis Gifhorn aufgerufen, über die Zukunft ihrer Kommunen zu entscheiden. mehr

Sollte es auch im kommenden Jahr eine Riesensause stars@ndr2 live in Gifhorn geben?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Alle Nachrichten zum Diesel-Skandal bei VW

Alle Neuigkeiten und Hintergründe zum VW-Abgasskandal finden Sie auf unserer Themenseite. mehr