Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Windparks bei Ehra und Barwedel möglich
Gifhorn Boldecker Land Windparks bei Ehra und Barwedel möglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:00 17.01.2018
Geeignete Fläche: Neben dem Windpark zwischen Barwedel und Grußendorf könnten weitere Räder errichtet werden. Quelle: Jörg Rohlfs Archiv
Samtgemeinde Brome/Boldecker Land

Dazu gehört auch ein 80 Hektar großes Areal südöstlich von Parsau – weil es in einem Verbreitungsschwerpunkt des Rotmilans liegt. Genau das Gleich gilt für eine begutachtete Fläche von 260 Hektar südlich von Ehra. Auch im 430 Hektar großen Gebiet zwischen Tiddische und Bergfeld ist der Milan ein Thema. Ebenso wie Schwarzstorch, Kiebitz, Gartenammer und Seeadler. Gegen das Gebiet spreche letztlich die auch daraus resultierende „Zersplitterung“ der Potenzialfläche – ungeeignet.

Auch Zicherie und Tülau fallen raus

Auch das knapp 300-Hektar-Areal westlich von Zicherie fiel durch: zu dicht an der Bebauung, Rotmilan- und Seeadler-Gebiet. Aber: Die bestehende Anlage Richtung Tülau wäre geeignet für ein „Repowering“, das Ersetzen durch neue, höhere Windräder. Alles in allem für geeignet befunden wurde ein Areal östlich von Ehra, das aus Natur- und Artenschutzgründen von ehedem 162 auf 102 geschrumpft wurde und bei dem die Pflanzung von Gehölzstreifen am Ortsrand „zur Sichtverschattung geprüft werden“ sollte.

Erweiterung vor Neuanlage

Die zweite geeignete Potenzialfläche zur Windenergie-Nutzung liegt im Boldecker Land bei Barwedel und umfasst nach Reduzierung um 44 Hektar aus Umweltschutzgründen 102 Hektar. Die Fläche grenzt unmittelbar an einen bestehenden, 51 Hektar großen Windpark mit elf Windrädern an. Das war ein Pluspunkt bei der Bewertung, die einer Erweiterung einer Neuanlage den Vorzug gibt.

Von Jörg Rohlfs

Die Schülerzahlen sind gesunken und werden es noch weiter: Gleich zwei Fachausschüsse der Samtgemeinde Boldecker Land hatten jetzt das Thema Oberschule auf ihrem Stundenplan.

16.01.2018

Seilspringen macht auch heute noch Spaß: Das war in der Osloßer Sporthalle zu sehen, als die Dritt- und Viertklässler der Grundschule sich so richtig austoben konnten. Skipping Hearts hieß die Aktion – und die soll nun zum regelmäßigen Angebot werden.

12.01.2018

In seiner letzten Sitzung im Jahr 2017 beschäftigte sich der Tappenbecker Gemeinderat neben dem Haushalt fürs kommende Jahr auch noch einmal mit dem neuen Baugebiet Tappenbeck-Süd, dem Podest am Regenrückhaltebecken am Mühlenweg sowie neuer EDV-Hardware für das Gemeindebüro.

11.01.2018