Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Weyhausen: Im Mensa-Neubau bricht Feuer aus
Gifhorn Boldecker Land Weyhausen: Im Mensa-Neubau bricht Feuer aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:08 30.10.2015
Großübung an der Oberschule Weyhausen: 110 Feuerwehrleute waren im Einsatz - die Bushaltestelle diente als Verletztenablagestelle. Quelle: Jochen Dürheide
Anzeige
Weyhausen

Zunächst rückte der West-Zug des Boldecker Landes mit den Feuerwehren Bokensdorf, Osloß und Weyhausen aus. Als Einsatzleiter Jens Götemann erkannte, dass der West-Zug die Anforderungen allein nicht bewältigen konnte, alarmierte er unverzüglich weitere Kräfte nach: den Löschzug der Samtgemeinde Isenbüttel und den Ost-Zug (Barwedel, Jembke, Tappenbeck) des Boldecker Landes, da weitere Atemschutzgeräteträger gebraucht wurden und eine Abriegelung des Schulzentrums zum Schutz der angrenzenden Gebäude notwendig war.

Die Feuerwehrleute Christian Eichenlaub und Dietmar Klinkert hatten das Szenario erstellt: Im Übergang vom Haupt- zum Nebengebäude der Oberschule bricht im Bereich des Mensa-Neubaus Feuer aus. Die Eingangsbereiche sind stark verqualmt. Dadurch ist den Teilnehmern von Volkshochschulkursen der Fluchtweg abgeschnitten. Parallel finden Instandsetzungsarbeiten im Keller statt.

„Die Alarmübung war mit der Anzahl an eingesetztem Personal und zu rettenden Verletzten sowie weiträumigen Einsatzstellen sehr anspruchsvoll“, sagte Gemeindebrandmeister Karsten Teitge. „Mit den bereichsübergreifenden Standards der Feuerwehren sind solche Schadensfälle aber ohne große Probleme zu bewältigen - auch mit nachbarlicher Löschhilfe aus anderen Gebietseinheiten“, erklärte Gemeindeausbildungsleiter Michael Kohnert um 20.05 Uhr das Übungsziel für erreicht.

Osloß. Der Dorfgemeinschaftsförderverein (DGFV) hat es sich zur Aufgabe gemacht Zusammenhalt und Gemeinschaftsgefühl im Dorf zu stärken, das Dorfleben aktiv mitzugestalten. Dazu gehört auch die Integration neuer Bürger.

24.10.2015

Jembke. Das auch im Norden die bayrische Tradition ihren Reiz hat, zeigte sich am Wochenende auf dem Festplatz. Unter dem Motto „ Oa zapft is“ lockte nach der Premiere im Vorjahr die 2. die bayrische Wiesn-Gaudi - unter Federführung des Schützenvereines um den Vorsitzenden Dennis Ehrhoff - am Freitag und Samstag mehr als 2500 Gäste an.

18.10.2015

Jembke. Die Erweiterung des Tappenbecker Unternehmens Bertrandt auf Jembker Gebiet war das zentrale und heiß diskutierte Thema im Gemeinderat. Die Jembker Politiker gaben ihr Okay für die Auslegung des erforderlichen Bebauungsplans, forderten aber noch einen Einblick in die Simulation der laut Gutachter zu erwartenden Verkehrsströme.

15.10.2015
Anzeige