Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Weil Personal fehlt, schließen Jugendtreffs

Boldecker Land Weil Personal fehlt, schließen Jugendtreffs

Boldecker Land. Die Samtgemeinde Boldecker Land hat Probleme im Bereich der Jugendarbeit: Weil qualifiziertes Personal fehlt, müssen Jugendtreffs geschlossen bleiben. Wie geht es weiter?

Voriger Artikel
Kehrtwende: Okay zu Baugebieten
Nächster Artikel
Schleifkorbtrage für Feuerwehr Jembke

Jugendtreffs im Boldecker Land: Zum einen fehlt geeignetes Personal, zum anderen werden einige Treffs nicht gut besucht - Weyhausen ist da eine Ausnahme.

Quelle: Heuser-Behlau (Archiv)

Jugendpflegerin Gabriele Knerr berichtete im Schulausschuss davon, dass Honorarkräfte schwer zu bekommen seien, weil Studenten aus dem sozialpädagogischen Bereich, die bisher den Pool bildeten, aufgrund von Studienzeit-Verkürzung kaum noch zur Verfügung stünden. „Und eine Jugendleiter-Card reicht für die Leitung eines Jugendtreffs nicht aus“, ergänzt Werner Hanisch, Vertreter der Samtgemeindebürgermeisterin.

Die Folge: Die Treffs in Barwedel und Tappenbeck sind derzeit geschlossen. In Barwedel fange die dortige, sehr aktive Junge Gesellschaft einiges auf. In Tappenbeck sei das aber nicht der Fall, so Hanisch, der zudem anmerkt, dass in den beiden kleinen Ortschaften die Treffs nie den Stellenwert hatten wie in Weyhausen oder Osloß.

Dort wird noch Personal vorgehalten und der Betrieb läuft. Anders als in Jembke, wo die anwesenden Honorarkräfte trotz Werbung in sozialen Netzwerken und per Hauswurfpost meist vergeblich der jungen Kundschaft harren. „Die letzte Treff-Generation ist ihm vor zwei Jahren entwachsen.“ Dauerhafte Nachfolger gab‘s keine, weiß Hanisch.

Ohnehin könne die Frage gestellt werden, ob Jugendtreffs überhaupt noch zeitgemäß seien. Auf kommunalpolitischer Seite jedenfalls sei man mit der mangelnden Resonanz ebenda „nicht zufrieden“ und werde „nicht ewig tatenlos zusehen“, sondern das Konzept auf den Prüfstand stellen: „Nach den Kommunalwahlen wird sich der neue Rat positionieren müssen“, glaubt Hanisch.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr