Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Verkehrsgutachten zur Bertrandt-Erweiterung
Gifhorn Boldecker Land Verkehrsgutachten zur Bertrandt-Erweiterung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 09.03.2015
Geplante Bertrandt-Erweiterung: Im Zuge des Genehmigungsverfahrens will die Samtgemeinde auch ein Verkehrsgutachten erstellen lassen. Quelle: Photowerk (jr)
Anzeige

Ersteres in Form einer Beschäftigung mit der nötigen Änderung des Flächennutzungsplans im Hinblick auf die, nach den Worten von Hauptamtsleiter Marco Lamcke, rund acht Hektar große, in Richtung Jembke vorgesehene Betriebsvergrößerung, die auch die Ansiedlung „von mehreren hundert Arbeitsplätzen“ mit sich bringen werde. Aus diesem Grund werde man bei dem Genehmigungsverfahren den Schwerpunkt auf die Analyse der verkehrlichen Folgen für Tappenbeck und den - im Falle des A-39-Baus - geplanten Kreisel zur Anbindung der Bundesstraßen südlich des Ortes legen, betonte Lamcke. Für das Verfahren werde voraussichtlich ein Jahr benötigt.

Empfohlen wurde vom Ausschuss als Übergangslösung die Aufstellung eines Containers am Kindergarten Jembke für die Einrichtung einer dritten Hortgruppe zum neuen Schuljahr. Für den Plan, für 1,1 Millionen Euro die Lehrerwohnung an der Grundschule abzureißen, einen neuen Flügel anzubauen und endgültig als Hort zu nutzen, sahen die Mitglieder des Gremiums weiteren Beratungsbedarf.

jr

Boldecker Land. Der Ausschuss für Kindertagesstätten hat empfohlen, zum kommendem Schuljahr in Jembke eine dritte Hortgruppe einzurichten - zunächst als Übergangslösung in einem Container auf dem Gelände des Kindergartens.

07.03.2015

Weyhausen. International ging‘s gestern Vormittag zu in der Oberschule: Schüler-Lehrer-Gruppen aus fünf europäischen Ländern wurden im Rahmen des EU-Projekts Erasmus plus willkommen geheißen.

02.03.2015

Weyhausen. Vier Birken hat die Rentner-Band um Egbert Koch gemeinsam mit den Gemeindearbeitern Friedrich Auffahrt und Johann Becker am Elsternweg gefällt. Eine Aktion, die auf Protest stößt. „Die Bäume waren kerngesund“, sagt Annelie Spiegler. „Waren sie nicht“, zeigt Johann Becker eine faule Stelle in einem Stamm. „Und die Kronen waren komplett verfault.“

04.03.2015
Anzeige