Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Vereinsheim-Sanierung: Kyffhäuser benötigen Finanzspritze

Tappenbeck Vereinsheim-Sanierung: Kyffhäuser benötigen Finanzspritze

Tappenbeck. Die Kyffhäuser in Tappenbeck haben den Gemeinderat jetzt um finanzielle Unterstützung gebeten. Grund: Auflagen für den Schießbetrieb zwingen sie zu Modernisierungen, sonst droht die Schließung der Vereinsanlage.

Voriger Artikel
Neue Mensa: Begleitausschuss zur Essensversorgung wird gegründet
Nächster Artikel
Laternen seit Juli kaputt

Kyffhäuser Tappenbeck: Der Verein bat nun um Zuschüsse für die Modernisierung seiner Schießanlagen.

Quelle: Chris Niebuhr

Bürgermeister Ronald Mittelstädt erläuterte: „Die Lüftungsanlage musste erneuert werden, und ein Kugelfang wird ebenfalls benötigt.“ Die Lüftungsanlage hätten die Kyffhäuser bereits für 2300 Euro ersetzt, der Kugelfang koste 5900 Euro. Der Verein habe um Kostenübernahme in Höhe von 8200 Euro gebeten. Der Rat sprach sich dafür aus, die Mittel für den Kugelfang in Höhe von 5900 Euro freizugeben, für den Rest wolle man zunächst Details der erfolgten Arbeiten erfahren.

Weiterhin gab es Ärger um die Parksituation in der Stahlbergstraße. Für landwirtschaftliche Fahrzeuge ist dort zeitweilig kein Durchkommen mehr. Das Hauptproblem sind Autos, die auf beiden Seiten der Straße parken. Mittelstädt: „Das kann nicht sein. Sie stehen dort in unerlaubter Art und Weise. Rücksichtnahme der Verkehrsteilnehmer ist dringend erforderlich.“

Schließlich legte der Rat noch den Beschluss über das neue Baugebiet Tappenbeck-Süd wieder auf Eis. „Es gibt noch Klärungsbedarf für die Zufahrt zur Bundesstraße 188 sowie für ein Umlegungsverfahren, zu dem uns Wegerechte zwingen“, sagte Mittelstädt. Der Rat arbeite seit nunmehr drei Jahren daran, unter seiner Regie die Baureife in dem Gebiet herzustellen. Es sei aber nicht einfach, allen gerecht zu werden.

cn

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr