Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Unwetter: Edeka in Weyhausen bleibt vorerst geschlossen
Gifhorn Boldecker Land Unwetter: Edeka in Weyhausen bleibt vorerst geschlossen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:53 20.10.2017
Großeinsatz: 240 Einsatzkräfte waren nach dem Unwetter in Weyhausen im Einsatz. Auch der Edeka-Markt war betroffen. Er bleibt vorerst geschlossen. Quelle: Burkhard Heuer
Anzeige
Boldecker Land

„Wir sind derzeit mit den Säuberungs- und Aufräum-arbeiten beschäftigt“, erklärte am Montagnachmittag Edeka-Sprecherin Alexandra Antonatus. „Diese Woche ist in dem Markt kein Einkaufen mehr möglich“, bittet Antonatus die Kunden um Verständnis. Auch zur Höhe des entstandenen Gesamtschadens könne zum jetzigen Zeitpunkt noch keine konkrete Aussage getroffen werden. „Die Schadensermittlung dauert an“, erklärte Alexandra Antonatus.

Das Unwetter - Keller und Straßen wurden in nur kurzer Zeit überflutet - begann am Samstag um 16.30 Uhr. Fast 240 Kräfte von Feuerwehr, DRK und THW waren bis zum frühen Sonntagmorgen im Dauereinsatz.

AZ-Leserin Kerstin Reinhardt berichtet vom 69. Geburtstag ihres Vaters, der am Samstagabend um 17 Uhr in Weyhausen gefeiert werden sollte. „Durch die tolle Mithilfe der Geburtstagsgäste und der Unterstützung der Nachbarn mit Pumpen konnten wir das Hochwasser im Keller selbst in den Griff bekommen.“ Drei Stunden habe es gedauert, den Keller trocken zu legen. „Danach konnten wir dann noch etwas gemeinsam essen“, berichtet Reinhardt von einem „aufregenden Geburtstag in Gummistiefeln“.

ust

Boldecker Land Unwetter-Chaos: Über 120 Einsatzstellen - So schlimm war das Unwetter im Boldecker Land

Eines der schlimmsten Unwetter seit Langem hat das Boldecker Land am Samstag regelrecht absaufen lassen. Die Feuerwehr war im Dauereinsatz, der Schaden, den der Starkregen anrichtete, ist noch immer nicht absehbar. Ein Überblick.

14.05.2017

Land unter im Boldecker Land: Nach einem Wolkenbruch ging in Weyhausen nichts mehr. Keller liefen voll, der Edeka-Markt stand unter Wasser, und auch das Hotel Alten Mühle war betroffen. Die Feuerwehr ließ deshalb die Bundesstraße 188 im Ort sperren.

14.05.2017

Bislang unbekannte Täter brachen in der Nacht zu Donnerstag in die Fressnapf-Filiale in Weyhausen ein. Beute machten sie nicht. Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern, an der sich auch ein Polizeihubschrauber aus Hannover beteiligte, verlief erfolglos.

11.05.2017
Anzeige