Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Teils dramatische Einsätze für Feuerwehren

Boldecker Land: Januar war außergewöhnlich Teils dramatische Einsätze für Feuerwehren

„Der Januar war ein außergewöhnlicher Monat“, lautet das Resümee des Gemeindebrandmeisters aus dem Boldecker Land Karsten Teitge. „Aber wir sind gut aufgestellt.“ Das Feuerwehr-Presseteam mit Dietmar Klinkert und Torben Niehs aus dem Boldecker Land hat die teils dramatischen Einsätze zusammengefasst „als Beispiel für die vielfältigen Aufgaben der Frauen und Männer in den Feuerwehren“.

Voriger Artikel
Startschuss für Baugebiet in Osloß
Nächster Artikel
Gemeinde sammelt Geld für Orgel-Renovierung

Dramatische Einsätze: Unter anderem gab es im Januar einen tödlichen Verkehrsunfall zwischen Jembke und Tappenbeck. Foto: Sebastian Preuß (Archiv)

Quelle: Sebastian Preuß

Boldecker Land. Außer dem Unfall zwischen Tappenbeck und Jembke mit einem Toten und zwei Schwerverletzten gab es weitere, nicht weniger dramatische Einsätze. Zum Beispiel der Unfall mit einem Toten auf der B 188 bei Dannenbüttel, bei dem die Wehren aus dem Boldecker Land und der Sassenburg kooperiert haben, oder den etwas glimpflicheren Crash eines Autos mit einem Pferdehänger auf der B 188. „Bei den schweren Unfällen konnte man die gute überörtliche Zusammenarbeit mit den Wehren aus den angrenzenden Gebietseinheiten sehen“, erklärt Teitge.

Außerdem beschäftigte die Wehren wieder eine Vielzahl von ausgelösten Brandmeldeanlagen, dazu technische Hilfeleistungen wie die Aufnahme von Betriebsmitteln an einem Auto nach einem Motorendefekt auf der B 188. Die letzte Alarmierung im Januar rief den Zug Ost mit Barwedel, Jembke und Tappenbeck zu einem Schornsteinbrand in die Siedlung zwischen Barwedel und Grußendorf. Hier war mit Grußendorf ebenfalls eine Wehr aus der Sassenburg alarmiert.

„Man sieht an diesem Januar, mit welchem breiten Einsatzspektrum sich die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer der Freiwilligen Feuerwehren konfrontiert sehen. Aus diesem Grund ist die richtige Ausrüstung und eine gut ausgebildete Mannschaft immens wichtig“, so Teitge.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Haben Sie schon alle Weihnachtsgeschenke beisammen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr