Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Tappenbeck: Container für neue 30 Krippenplätze
Gifhorn Boldecker Land Tappenbeck: Container für neue 30 Krippenplätze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 29.05.2016
Mehr Krippenplätze in Tappenbeck: Der Gemeinderat beriet über einen Standort für Container, die als Übergangslösung dienen sollen. Foto: Alexander Täger Quelle: Alexander Täger
Anzeige

Samtgemeindebürgermeisterin Anja Meier erläuterte den Plan am Mittwoch im Tappenbecker Gemeinderat. Die Container sollen auf der Fläche nördlich vor der Krippe an der Stahlbergstraße aufgestellt werden - nicht hinter dem Gebäude, wie zunächst favorisiert. So bleibe die Option erhalten, dort einen Anbau zu errichten. Der Samtgemeinderat wolle sich die Entscheidung für einen Bau entweder in Weyhausen oder in Tappenbeck offen halten, so Meier.

Fest steht, dass die Container eine Übergangslösung sein sollen. Laut Planer Boy M. Matzen bestehe die Genehmigung für 24 Monate und könne höchstens zwei Mal um je ein Jahr verlängert werden. „Danach ist definitiv Schluss.“ Sobald der Anbau fertig ist, sollen die Kinder dorthin umziehen. Das solle keine vier Jahre dauern, bekräftigte Meier.

„Man hätte erst entscheiden müssen, wohin der Anbau kommt. Das wäre der bessere Weg gewesen“, kritisierte Reinhold Wrieske (WTB). „Die Standortfrage ist so komplex, die können wir nicht in der Kürze der Zeit treffen“, entgegnete Matzen. Bedenken gab es im Rat unter anderem wegen der Verkehrssituation. Um die Lage etwas zu entschärfen, sollen Parkplätze entstehen.

Der Rat stimmte nach längerer Diskussion mit sieben Ja-, drei Neinstimmen und einer Enthaltung für die Aufstellung der Container vor der Krippe. Zudem sprach sich der Rat dafür aus, dass Tappenbeck im Gegenzug beim Krippenanbau berücksichtigt wird.

tgr

Boldecker Land. „Die Maschinerie ist angelaufen“, erklärte Bürgermeisterin Anja Meier bei der Samtgemeinderatssitzung am Dienstag im Hinblick auf die Beseitigung diverser, zum Teil gravierender Schäden am Gebäude des Kindergartens in Weyhausen.

25.05.2016

Jembke/Barwedel. Den Fasanenhahn kannten die wenigsten und der vermeintliche Auerhahn war ein Birkhuhn - aber sonst stand es um das Fauna-Wissen der Drittklässler aus Jembke beim fünften Waldtag gestern rund um das Sportgelände in Barwedel gar nicht so schlecht.

26.05.2016

Jembke. Burkhard Buerschaper „der Erste zum Zweiten“ - er war 1994 schon einmal Schützenkönig - heißt die neue Majestät des Schützenvereins Jembke. Vorsitzender Dennis Ehrhoff rief ihn während der Proklamation im Rahmen des 176. Schützenfestes Samstag im Festzelt zur neuen Majestät aus.

22.05.2016
Anzeige