Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Tappenbeck: 60.000 Euro für Klage gegen Bau der A 39
Gifhorn Boldecker Land Tappenbeck: 60.000 Euro für Klage gegen Bau der A 39
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:21 05.09.2018
Regenrückhaltebecken am Mühlenweg: Ein 4500 Euro teurer Zaun aus Doppelstabmatten soll gebaut werden – die Plattform wurde bereits erneuert. Quelle: Jörg Rohlfs
Anzeige
Tappenbeck

Das Thema Windenergie betrifft die Gemeinde in Form eines Antrags auf Errichtung einer Trafostation im nördlichen Bereich der Gemarkung. Über diese Station, die an eine 2016 dort für Bertrandt verlegte 110-KV-Leitungen angeklemmt wird, soll laut Bürgermeister Ronald Mittelstädt Strom ins Netz eingespeist werden, den die Windräder zwischen Jembke und Barwedel erzeugen – und Strom weiterer Anlagen, die im Zuge des A­ 39-Weiterbaus errichtet würden. Der Rat stimmte dem Bauvorhaben zu.

Klage gegen die A 39-Pläne

Ebenso stimmte er für eine außerplanmäßige Ausgabe von 60.000 Euro zur Deckung von Kosten für die angestrengte Klage (inklusive Gutachten) vorm Bundesverwaltungsgericht zum Bau der A 39.

Gemeinderat stimmt Bebauungsplänen zu

Zugestimmt wurde einer Bebauungsplan-Änderung Tappenbeck-Süd wegen der Verlegung des dort geplanten Spielplatzes. Keine Einwände hatte das Gremium auch bei der Bebauungsplan-Änderung Kirchweg in Bokensdorf, von der Tappenbeck betroffen ist, weil Randbereiche in die Gemarkung ragen.

Weitere Themen im Rat:

Sein Okay gab der Rat ebenfalls für die mittlerweile erfolgte Sanierung der Fahrbahnoberfläche am Ende des Schützenwegs/Ecke Birkenweg mit einem neuen, flächigen Dünnschichtverfahren. Die 4200 Euro kostende Maßnahme ist laut Mittelstädt ein Versuchsballon: „Ob es sinnvoll ist und auch woanders zum Einsatz kommt oder die Risse und Vertiefungen wieder durchkommen, werden wir sehen.“

Und: 4500 Euro sollen für einen 1,20 Meter hohen Doppelstabmattenzaun aus Metall rings um das Rückhaltebecken am Mühlenweg ausgegeben werden, dessen Plattform bereits erneuert wurde.

Von Jörg Rohlfs

Auf großes Interesse stieß am Donnerstag die Informationsveranstaltung zu den Gesundheits-, Pflege- und Seniorenwohn-Anlagen, die im ersten Abschnitt des Neubaugebiets „Klanze Ost“ in Weyhausen entstehen sollen.

31.08.2018

Die letzten Feinarbeiten sind erledigt, die neue Jembker Gemeindeverwaltung in der Schulstraße 8 kann sich sehen lassen: Grund genug für Bürgermeisterin Susanne Ziegenbein und Gemeinde-Mitarbeiterin Grete Herberth, zu einem Tag der offenen Tür einzuladen.

29.08.2018

Das wird ganz sicher ein aufregender Fernsehabend am Samstag, 1. September, ab 20.15 Uhr, für die elfjährige Greta Kull in Barwedel, ihre Eltern und Freunde und bestimmt auch für den gesamten Ort des Boldecker Landes: Denn Greta ist eine der Mitwirkenden in der spannenden ARD-Fernsehshow „Klein gegen Groß“ – moderiert von Kai Pflaume.

01.09.2018
Anzeige