Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land TVS schließt Standort in Weyhausen
Gifhorn Boldecker Land TVS schließt Standort in Weyhausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 16.05.2017
TVS Weyhausen: Das Unternehmen schließt seinen Standort in Weyhausen. Als Grund wird ein massiver Umbruch in der Fahrerprobung angegeben. Quelle: Sebastian Preuß
Anzeige
Weyhausen

„Wir sind enttäuscht und entrüstet. Die Gespräche waren eine Farce“, sagte Gewerkschaftssekretärin Esra Erkan. Betriebsratsvorsitzender Frank Winter: „Es ist unglaublich, wie die Geschäftsführung mit den Beschäftigten umgeht.“ Bernhard Rose von der Unternehmenskommunikation der MVI Group teilte mit, dass Unternehmen, Banken und die Gewerkschaft in den zurückliegenden Monaten keinen gangbaren Weg für eine Aufrechterhaltung des Betriebs in Weyhausen gefunden hatten.

Auslöser der Entwicklung war laut Rose das schrittweise Wegbrechen der Geschäftsgrundlage des Unternehmens in Weyhausen: Wegen eines massiven Umbruchs in der Fahrerprobung durch zunehmende Digitalisierung, Fahrsimulationen am Computer und die Erprobung von Prototypen und Vorserienmodellen auf stationären Prüfständen seien immer weniger Mitarbeiter für die klassische Fahrerprobung auf Straßen und Testgeländen nötig gewesen. Die TVS in Weyhausen ist in der Versuchs- und Fahrerprobung seriennaher Fahrzeuge tätig.

Mitte 2016 hat die Geschäftsleitung der TVS in Abstimmung mit Betriebsrat und IG Metall in Weyhausen bereits mehr als 100 Mitarbeiter  entlassen. Woran die Schlichtung jetzt scheiterte, sehen Gewerkschaft und Unternehmen unterschiedlich. Rose sprach von „zu hohen Forderungen seitens der Arbeitnehmerseite“, Winter berichtete, dass davon die Rede gewesen sei, 70 Mitarbeiter zu halten, die anderen 130 Beschäftigten jedoch mit einer „lächerlichen Abfindung im niedrigen vierstelligen Bereich“ zu entlassen.

tru

Text wurde aktualisert

Boldecker Land Fast 240 Einsatzkräfte nach Regenguss vor Ort - Unwetter: Edeka in Weyhausen bleibt vorerst geschlossen

Der einstündige Gewitter-Platzregen, der am Samstagabend auf das Boldecker Land niedergegangen ist und insbesondere in Weyhausen für Chaos sorgte, hat den Edeka-Markt Eisbrenner besonders schlimm getroffen. Auf Grund der Wasserschäden bleibt der Markt vorerst geschlossen.

20.10.2017
Boldecker Land Unwetter-Chaos: Über 120 Einsatzstellen - So schlimm war das Unwetter im Boldecker Land

Eines der schlimmsten Unwetter seit Langem hat das Boldecker Land am Samstag regelrecht absaufen lassen. Die Feuerwehr war im Dauereinsatz, der Schaden, den der Starkregen anrichtete, ist noch immer nicht absehbar. Ein Überblick.

14.05.2017

Land unter im Boldecker Land: Nach einem Wolkenbruch ging in Weyhausen nichts mehr. Keller liefen voll, der Edeka-Markt stand unter Wasser, und auch das Hotel Alten Mühle war betroffen. Die Feuerwehr ließ deshalb die Bundesstraße 188 im Ort sperren.

14.05.2017
Anzeige