Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Sorgen wegen Brandmeldeanlagen

Feuerwehr Bokensdorf Sorgen wegen Brandmeldeanlagen

Bokensdorf. Zu sieben Brand-, sechs Hilfeleistungseinsätzen und 16 Einsätzen durch Brandmeldeanlagen musste die Feuerwehr im vergangenen Jahr ausrücken. Hinzu kamen eine Brandsicherheitswache und eine Alarmübung. Das berichtete Ortsbrandmeister Christian Gerche bei der Jahreshauptversammlung.

Voriger Artikel
Baugebiete: Gemeinderat droht mit Rücktritt
Nächster Artikel
Kehrtwende: Okay zu Baugebieten

Jahreshauptversammlung: Bei der Feuerwehr Bokensdorf gab es zahlreiche Ehrungen und Beförderungen.

Quelle: Dürheide

Bokensdorf. „Gerade im Bereich der technischen Hilfeleistung hatten wir durch mehrere Gewitterstürme mit zahlreichen Einsätzen durch umgestürzte Bäume zu tun“, sagte Gerche. Die K 28 sei sogar einen ganzen Tag lang gesperrt gewesen. Insgesamt komme die Wehr auf 300 Einsatzstunden. Das seien 123 mehr als im Vorjahr.

Dabei bereiteten die Alarmierungen durch Brandmeldeanlagen den Brandschützern große Sorgen. „Leider haben diese Einsätze schon wieder stark zugenommen. Meistens sind Fehlalarme, unsachgemäßer Umgang bei Bauarbeiten und schlechte Wartungen die Ursache“, sagte Gerche. Dennoch rücke die Wehr lieber einmal mehr aus, „bevor es dann irgendwann zu spät ist“.

Personalien:

Wahlen: Stephan Erdmann (Kassenwart), René Gose (Kassenprüfer).

 Bestellungen: Mathias Deierling, Michael Radtke, Torsten Teitge (Gruppenführer), Sven Gemander (Jugendfeuerwehrwart), Sarah Gerche, (stellvertretende Jugendfeuerwehrwartin), Rüdiger Keuneke (stellvertretender Gerätewart).

Übernahme in den aktiven Dienst: Tobias Umberger, Henry Gose, Lukas Fahr, Tobias Esch, Kenneth Patzer, Lion Krizak, Ricardo Granzow.

Beförderung: Marvin Kucharek (Hauptfeuerwehrmann).

 Ehrungen: Jean-Luc Bommes, Andreas Raguse (Niedersächsisches Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst); Karl Ramme, Wilhelm Bammel (Abzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 60-jährige Mitgliedschaft). Jean-Luc Bommes (Ehrennadel der Feuerwehrunfallkasse in Gold als langjähriger Sicherheitsbeauftragter).

Für die aktive Feuerwehrarbeit stünden ihm 35 Feuerwehrleute zur Verfügung. Insgesamt zähle die Ortsfeuerwehr Bokensdorf 255 Mitglieder. Am Ende seines Berichtes blickte der Ortsbrandmeister positiv in die Zukunft. „Wir hoffen, dass wir im nächsten Jahr mit dem Bau unseres neuen Feuerwehrgerätehauses beginnen können.“

Jugendfeuerwehrwart Sven Gemander hat unverändert 16 Jugendfeuerwehrleute in seinen Reihen. „Wir kommen auf eine Gesamtzahl von 48 Diensten mit 107,66 Stunden, gab er zu Protokoll. Wobei er Lukas Stünkel besonders lobte. Stünkel wurde zum aktivsten Jugendfeuerwehrmann ausgerufen. Er hatte an 45 Diensten teilgenommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr