Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Rückblick: 2014 war ein musikalisches Jahr
Gifhorn Boldecker Land Rückblick: 2014 war ein musikalisches Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 14.01.2015
Ohrenschmaus: Organist Christoph Lange und 14 weitere Musiker boten den Besuchern der Weyhäuser Auferstehungskirche Melodien aus verschiedenen Ländern und Epochen. Quelle: Täger
Anzeige

So viel Musik wie noch nie habe es in den Kirchen der Gemeinde gegeben, heißt es in dem Begleitblatt zum Konzert. In 68 Gottesdiensten und fünf Konzerten kamen Musiker und Chöre demnach auf 228 Einsätze. Auch Pastor Claus-Dieter Walther zeigte sich bei der Begrüßung „stolz“ angesichts dieser Aktivität.

So unterschiedlich wie die gebotenen Stücke im vergangenen Jahr waren, so groß war die Bandbreite, die das Ensemble dem Auditorium in der fast voll besetzten Auferstehungskirche bot. Neben gewohnten Klängen von Trompeten, Posaunen, Klarinette oder Saxophon kamen dabei auch seltener anzutreffende Instrumente zum Einsatz. So sorgte etwa Kai Arne Widdecke beim Auftaktlied „Highland Cathedral“ mit einem Dudelsack für schottische Atmosphäre. Später waren auch Cajon (Kurt Walker) und Helikon (Arne Sewing) zu hören.

Wie gut die musikalische Reise mit Melodien aus verschiedenen Ländern und Epochen ankam, zeigte sich schließlich am großen Beifall, den das Publikum dem Ensemble spendete.

tgr

Barwedel. Wer ist nun eigentlich zuständig für den Barwedeler Friedhof? Gemeinde oder Samtgemeinde? Darüber entspann sich während der jüngsten Ratssitzung eine Diskussion zwischen Bürgermeister Siegfried Schink und Ratsfrau Sabine Klopp. Außerdem im Fokus: die Themen A 39 und Gemeindearbeiter.

05.01.2015

Barwedel. Nieselregen war beim Silvesterfußball des SV Barwedel kein Problem. „Die Veranstaltung genießt bei unseren Sportlern mittlerweile Kultstatus“, freute sich Hartmut Spelling, Spartenleiter des SV Barwedel, über die tolle Beteiligung.

01.01.2015

Tappenbeck. „Samstags und montags wird in ganz Tappenbeck keine Post zugestellt“, ärgert sich Frank Zilz. „Das ist leider mittlerweile die Regel“, sagt der Tappenbecker.

01.01.2015
Anzeige