Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Ronald Mittelstädt erneut zum Bürgermeister gewählt
Gifhorn Boldecker Land Ronald Mittelstädt erneut zum Bürgermeister gewählt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:05 02.11.2016
Erste Sitzung: Der wiedergewählte Bürgermeister Ronald Mittelstädt (r.) nahm seinem Verwaltungsvertreter Gebhard Uhle den Amtseid ab. Quelle: Chris Niebuhr
Anzeige
Tappenbeck

Mittelstädt war der einzige Kandidat für das Amt gewesen, die WTB hatte ihn vorgeschlagen. Die Wählergemeinschaft verfügt über die absolute Mehrheit im Rat. „Ich danke für das Vertrauen und setze weiter auf eine gute Zusammenarbeit“, sagte Mittelstädt.

Zum allgemeinen Verwaltungsvertreter des Bürgermeisters wählte der Rat dann Gebhard Uhle. Er ist zugleich auch stellvertretender Bürgermeister. Zweiter stellvertretender Bürgermeister ist Norbert Schubert. Beide sitzen auch gemeinsam mit Mittelstädt im Verwaltungsausschuss der Gemeinde.

Weiterhin befasste sich der Rat auch mit der Besetzung der Ausschüsse. Den Vorsitz im Bau- und Planungsausschuss übernimmt Achim Kohn, den Vorsitz im Jugend-, Kultur- und Sozialausschuss Rouven Wessel. Schließlich verabschiedeten die Politiker dann für die nächsten fünf Jahre noch die neue Geschäftsordnung des Gemeinderates.

Ein besonderer Moment war zudem die Verabschiedung ausgeschiedener Ratsmitglieder. Denn darunter war mit Heinz-Wilhelm Müller auch ein außergewöhnlich lange politisch tätiger Tappenbecker: Er schied nach 44 Jahren aus dem Rat aus.

cn

Tappenbeck. Die Feuerwehr Tappenbeck hat einen neuen Ortsbrandmeister gewählt. Bei der Jahresversammlung sprachen sich die Mitglieder für Karl-Heinz Kuhlgatz aus. Zudem wählten sie Michael Kohnert als neuen stellvertretenden Ortsbrandmeister.

31.10.2016

Weyhausen. Einweihung gefeiert wurde jetzt im neuen Geschäftsgebäude der Asap Engeneering GmbH Wolfsburg, das in einjähriger Bauzeit An der Klanze 9 entstand.

31.10.2016

Barwedel. Elternglück im Hause Schleiereule - das blieb auch der Ornithologischen Arbeitsgemeinschaft Barnbruch (OAB) „Hilfe für Schleiereulen“ nicht verborgen. Horst Seeler, Bernd Kayser und Wolfgang Rathmann waren auf den Hof der Familie Dürheide gekommen, um den Nachwuchs zu beringen. Drei gut entwickelte Schleiereulen holten sie dazu aus dem auf dem Heuboden aufgehängten Brutkasten.

27.10.2016
Anzeige