Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Realistische Übungen: Brände an zwei Schulen

Boldecker Land Realistische Übungen: Brände an zwei Schulen

Jembke/Weyhausen. Zwei realistischen Brandübungen mussten sich die Ortsfeuerwehren aus dem Boldecker Land am Samstag stellen. 55 Feuerwehrleute mit zehn Fahrzeugen waren im Einsatz.

Voriger Artikel
Kinder treten bei Spieleolympiade an
Nächster Artikel
Grundschüler sind bei Sportwoche gefordert

Menschenrettung aus dem alten Schulgebäude: Das war das Einsatzszenario in Jembke.

Quelle: Joachim Dürheide

Jembke und Weyhausen bildeten beim Praxistag das jeweilige Zentrum der Übungsaktivitäten des Ost-Zuges (Ortsfeuerwehren Barwedel, Jembke, Tappenbeck) sowie des West-Zuges (Ortsfeuerwehren Bokensdorf, Osloß, Weyhausen). Gemeindeausbildungsleiter Michael Kohnert (Tappenbeck) hatte zwei Szenarien ausgearbeitet. In Jembke lautete es: Vollbrand im Erdgeschoss des alten Schulgebäudes auf dem Gelände der Grundschule in der Schulstraße. Aus unbekannten Gründen brennen Küche und Esszimmer. Im Obergeschoss halten sich noch sechs Kinder auf. Über das Treppenhaus müssen sie in Sicherheit gebracht werden.

In Weyhausen lautete das Szenario: Bei Arbeiten auf dem Flachdach des Anbaues für die Hort-Betreuung der Schule kommt es zu einer Stichflamme mit Übergreifen des Feuers. Im Anbau breitet sich das Feuer sehr schnell aus. Zwei Bauarbeiter befinden sich noch auf dem Flachdach. Das anliegende Hauptgebäude ist schnell mit Rauchgas kontaminiert, so dass das Treppenhaus nicht mehr als Fluchtweg zur Verfügung steht. Einige Schülerinnen und Schüler sind in dem Klassenzimmer. Sie müssen über Steckleitern evakuiert werden.

Gemeindebrandmeister Karsten Teitge (Osloß): „Ziel dieser Übungen ist die Festigung der Zusammenarbeit innerhalb der Ortsfeuerwehren, der Aufbau einer Führungsstruktur und die praktische Umsetzung des in der örtlichen Ausbildung erlernten Handwerks.“ Samtgemeindebürgermeisterin Anja Meier betonte: „Die Feuerwehrkameraden sind überaus kompetent und agieren professionell.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr