Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Ranta vor Gericht: Klanze-Prozess beginnt neu
Gifhorn Boldecker Land Ranta vor Gericht: Klanze-Prozess beginnt neu
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 30.11.2015
Vorwurf der Bestechlichkeit: Weyhausens Ex-Bürgermeister Hans-Georg Ranta muss sich ab dem 21. Dezember wieder vor dem Landgericht Braunschweig verantworten. Quelle: Christian Albroscheit (Archiv)

Der Vorwurf: Ranta soll 2007 den Geschäftsführer einer Baufirma gegen Zahlung von 350.000 Euro an seine Ehefrau beim Verkauf der Grundstücke für das Gewerbegebiet Klanze bevorzugt haben. An einer Gegenleistung für die 350.000 Euro habe es gefehlt. Das gemeinsam gegen die drei Beschuldigten laufende Verfahren wurde vor gut zwei Jahren wegen gesundheitlicher Probleme Rantas aufgespalten und gegen Ehefrau und Investor allein weiter geführt.

Der Investor wurde in einem streckenweise turbulenten Verfahren wegen besonders schwerer Bestechung zu zwei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt, Rantas Ehefrau wurde vom Vorwurf der Beihilfe frei gesprochen. Gegen die Urteile wurde Revision eingelegt - von der Verteidigung des Investors, von der Ehefrau, die 80.000 Euro Wertersatz zahlen sollte, und von der Staatsanwaltschaft, die für sie neun Monate Haft gefordert hatte. Anfang dieses Jahres wurden die Revisionen vom Bundesgerichtshof zugelassen. Der Beginn der Verhandlung in diesem Verfahren steht noch nicht fest.

Neu aufgerollt wird nun das Verfahren gegen Hans-Georg Ranta, der im ersten Prozess vor der vierten Strafkammer des Landgerichts Braunschweig dem Gericht als treibende Kraft beim Verkauf der Klanze-Grundstücke galt. Fortgesetzt werden soll das Verfahren nach dem Auftakt am 21. Dezember Anfang Januar, der letzte Prozesstag ist für den 29. Februar anberaumt.

jr

Boldecker Land. Die Samtgemeinde ist im Verzug, was den Haushalt betrifft. Anstehende Sitzungstermine von Ausschüssen wurden in den Januar verlegt, weil der Verwaltungsentwurf noch nicht „vorlagereif“ ist.

25.11.2015

Weyhausen. Hilfsaktion: Schüler des neunten Jahrgangs der Oberschule Weyhausen aus dem Wahlpflichtkurs Gesundheit und Soziales wollten Flüchtlingen helfen - gesagt getan.

23.11.2015

Osloß. Mit vereinten Kräften trugen Osloßer am Samstagvormittag dazu bei, dass ihr Dorf noch ein Stückchen schöner wurde. Sie rückten aus, um auf dem Spielplatz am Stieglitzweg und entlang des Weges zum Sportplatz klar Schiff zu machen. Dazu aufgerufen hatte der Dorfgemeinschaftsförderverein.

22.11.2015