Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -6 ° Sprühregen

Navigation:
Ranta-Prozess: 350.000 Euro für geleistete Arbeit?

Weyhausen Ranta-Prozess: 350.000 Euro für geleistete Arbeit?

Weyhausen. Der zweite Verhandlungstag im Wiederaufnahme-Verfahren am Landgericht Braunschweig gegen Weyhausens Ex-Bürgermeister Hans-Georg Ranta wegen Bestechlichkeit stand ganz im Zeichen „geständiger Angaben“ des Angeklagten.

Voriger Artikel
Zum Jahreswechsel noch ein Fußballspiel
Nächster Artikel
Beton-Brunnenringe: Bald „Dauerbaustelle“?

Landgericht: Weyhausens Ex-Bürgermeister am zweiten Verhandlungstag mit seinem Verteidiger.

Quelle: Jörg Rohlfs

Zumindest war dem vorsitzenden Richter der 4. Strafkammer dies zwischen den Jahren telefonisch von Rantas Verteidiger so angekündigt worden. Fast drei Stunden lang und damit die ärztlich festgesetzte maximale Verhandlungsdauer für den gesundheitlich beeinträchtigten Angeklagten berichtete Ranta von Geschehnissen ab seiner unerwarteten Wahl zum Bürgermeister 2001.

„Eingelesen“ und „schlau gemacht“ habe er sich, als ihm klar geworden sei, dass die Gemeinde sich in einer finanziellen Zwangslage befand wegen nicht vermarkteter Baugebiete und dem Gewerbegebiet Klanze. Minutiös schilderte Ranta seine und die Bemühungen seiner Ehefrau, letzteres doch noch auf einen guten Weg zu bringen: Sie habe „Gott und die Welt angeschrieben“, während er sich mit Ämtern und Institutionen herum schlug, um das Gebiet attraktiv und baureif zu machen - zunächst ohne Erfolg.

Dann, 2005, zeigte Lidl Interesse, zu siedeln. Aber den Plan, wonach Rantas Frau als Investor für den Markt auftreten sollte, durchkreuzte der Gemeinderat mit einem Nein: „Dabei hätte ich auch an mich selbst verkaufen können. Ich hatte ja die Vollmacht.“

Am Ende seiner Ausführungen berichtete Ranta auch vom entscheidenden Vier-Köpfe-Treffen zwischen ihm, seiner Frau und den „Projektentwicklern“, bei dem - für ihn „völlig unerwartet“ - diese dem Bürgermeister 350.000 Euro zusprachen als „Projektgebühr“ für die geleistete Arbeit - und als Gegenleistung für den Verzicht auf einen Ranta-Deal mit Lidl, wie der vorsitzende Richter nach der Ranta Aussage feststellte.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr