Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Positives Fazit: 163 Kinder beim Ferienprogramm

Boldecker Land Positives Fazit: 163 Kinder beim Ferienprogramm

Boldecker Land. Vorbei sind die Ferien, vorbei ist das 21. Ferienprogramm der Samtgemeinde-Jugendförderung - und Jugendpflegerin Gabriele Knerr zieht ein positives Fazit: Insgesamt wurden die rund 50 Veranstaltungen von 163 Kindern besucht - nicht wenige darunter, die bei etlichen Angeboten in verschiedenen Orten mitmachten.

Voriger Artikel
Osloß: WGO stellt Kandidaten für Wahl auf
Nächster Artikel
Kita-Essen: Eltern fühlen sich „über den Tisch gezogen“

Gute Bilanz: Gabriele Knerr (links) zieht ein positives Fazit des diesjährigen Sommer-Ferienprogramms.

Quelle: Ron Niebuhr (Archiv)

Das erste Ferienprogramm wurde im Boldecker Land wie in anderen Samtgemeinden auch 1996 das erste Mal angeboten: „Als Folge der damaligen Dezentralisierung der Jugendförderung“, so Knerr. Vor 20 Jahren war das Programm noch etwas weniger umfangreich als heute, 13 Angebote wurden den Kids seinerzeit unterbreitet. Aber damals wie jetzt gehörte Batiken dazu: „Nach ein paar Jahren Pause ist es jetzt wieder angesagt.“

Seit zwei Jahrzehnten ununterbrochen im Programm ist dagegen „Pizza backen“.Wie immer seien auch in diesen Sommer alle Koch-Aktivitäten nicht nur ausgebucht, sondern auch mit den längsten Wartelisten versehen gewesen: „Essen und Trinken sind eben essentiell und sorgen für Geselligkeit“, weiß Knerr, die jetzt schon wieder in den Vorbereitungen für das Herbstferienprogramm steckt.

Einfluss nimmt dabei auch wieder die Auswertung der so genannten „Reflexions-Zettel“, die alle Teilnehmer ausfüllen: „So bekommen wir Anregungen für neue Angebote und vermeiden, die gleichen Fehler zu machen.“ Ausgebaut werden sollen in Zukunft auf jeden Fall die Angebote für ältere - zwölf- bis 14-jährige - Kinder. Indem dadurch eine „zu starke Altersmischung“ gemindert werde, profitierten auch die Jüngeren davon: „Etwa gleichaltrige Kinder fühlen sich untereinander wohler“, so Knerr.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land
Weihnachtsmärchen "Der gestiefelte Kater"

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr