Zeugen gesucht - Polizeihubschrauber im Einsatz: Einbruch in Fressnapf-Filiale – WAZ/AZ-online.de
Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Polizeihubschrauber im Einsatz: Einbruch in Fressnapf-Filiale
Gifhorn Boldecker Land Polizeihubschrauber im Einsatz: Einbruch in Fressnapf-Filiale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 11.05.2017
Die Polizei hatte auch einen Hubschrauber im Einsatz. Die Suche verlief erfolglos. Quelle: Archiv
Weyhausen

Gegen 0.10 Uhr hebelten die Einbrecher eine rückwärtige Notausgangstür des Gebäudes auf und gelangten so ins Innere des Ladens.

Dort brachen sie eine Bürotür auf und versuchten erfolglos, einen Tresor gewaltsam zu öffnen. Am Ende konnten sie unerkannt, jedoch auch ohne Diebesgut flüchten.

Eine sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern, an der sich neben zahlreichen Streifenwagen aus dem Landkreis Gifhorn und der Stadt Wolfsburg auch ein Polizeihubschrauber aus Hannover beteiligte, verlief erfolglos.

Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise, insbesondere zu verdächtigen Fahrzeugen, die am späten Mittwochabend möglicherweise in Tatortnähe beobachtet wurden, unter der Telefonnummer 05371/9800.

ots

In der Zeit von Dienstag, 02.Mai bis Freitag, 05.Mai verschaffte sich ein bislang unbekannter Täter gewaltsam Zutritt zum Vereinsheim des Tennisclubs Jembke. Mehr als ein paar Lebensmittel konnte der Täter als Beute allerdings nicht machen. Die Polizei hofft auf Zeugen.

07.05.2017
Boldecker Land Sechswöchiger Kursus für Grundschüler - Selbstverteidigung für Kinder

Vor dieser Situation fürchten sich alle Eltern: Ihr Kind wird auf der Straße angesprochen, angegriffen, gar verletzt. Meist wissen Kinder nicht, wie sie reagieren sollten. Ein Kursus „Selbstbehauptung“ verbunden mit praktischen Tipps für eine geeignete Maßnahme der Selbstverteidigung läuft gegenwärtig in Weyhausen.

05.05.2017
Boldecker Land Streng geschützte Tierart lebt in Weyhausen - Geplante Klanze-Erweiterung bedroht Knoblauchkröte

Sie ist mit maximal acht Zentimetern Körperlänge ein eher kleiner Froschlurch, hauptsächlich nachtaktiv und laut FFH-Richtlinie streng geschützt: die Knoblauchkröte. Und sie lebt unter anderem im Bereich der geplanten Klanze-Erweiterung.

03.05.2017