Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Parkärger eskaliert: „Die Grenze ist überschritten“
Gifhorn Boldecker Land Parkärger eskaliert: „Die Grenze ist überschritten“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 25.07.2016
Eindeutig: Auch auffällige Schilder am Hoftor schrecken die Falschparker nicht ab. Foto: Jörg Rohlfs Quelle: Jörg Rohlfs
Anzeige

„Es reicht, die Grenze ist überschritten“, sagt Philippine Götemann. Die Situation ist übersichtlich: Der Bordstein vor der Ausfahrt ist abgesenkt und ein Schild am Tor kündet vom Parkverbot. „Aber die Leute sind so dreist, dass sie sich selbst dann noch dahin stellen, wenn wir mit dem Auto vom Hof fahren wollen.“ Dreimal kam Jens Götemann während seiner Zeit als Ortsbrandmeister bei Einsätzen nicht weg, einmal musste Philippine Götemann zu ihrem Sohn ins Krankenhaus - und kam wegen eines Bäckerei-Fahrzeugs eine halbe Stunde nicht vom Hof.

Die Schimpftiraden und eine Androhung von Schlägen aber machen sie sprachlos: „So geht‘s nicht weiter.“ Die Götemanns haben sich an die Gemeinde gewandt. „Ich habe absolutes Verständnis“, erklärt Bürgermeisterin Gaby Klose gegenüber der AZ. Die Parksituation in der ganzen Bokensdorfer Straße sei „eine Katastrophe“. Insgesamt werde das Gebaren von Autofahrern im Ort immer schlimmer: „Alles wird rücksichtslos zugeparkt.“

Leider könne man im Fall der götemannschen Einfahrt wohl nicht viel machen: „Laut Gesetz ist es sowieso verboten, vor Einfahrten zu parken.“

Dennoch hat Klose den Sachverhalt samt Kommentar dem Landkreis zukommen lassen und wird sie ebenso wie andere neuralgische Punkte in Weyhausen bei der Verkehrsschau im September vorstellen.

„Außerdem werden wir um einen Knöllchen-Horst, der die Falschparker aufschreibt, nicht herum kommen“, so Klose.

jr

Boldecker Land. Die Elternseele kocht - ob der anstehenden massiven Preiserhöhung bei den Kita-Essen in Folge der Inbetriebnahme der Mensa in der Oberschule Weyhausen und dem einher gehenden Wechsel des Essen-Anbieters (AZ berichtete).

23.07.2016

„Alles fährt hier durch, auch am Wochenende“, ärgern sich Ira Heinz-Sack und Roland Sack, die in der Maschgartenstraße wohnen. Täglich nutzen viele Autofahrer, vor allem Werks-Pendler von der Bokensdorfer Straße kommend, die Ausweichstrecke, um einen Ampelstopp an der Gifhorner Straße zu vermeiden.

18.07.2016

Barwedel. Die einen fliegen nach Mallorca, andere reisen um die Welt, wieder andere bevorzugen die heimische Umgebung. So wie die vier Barwedeler Abenteurer: Uwe Rust, Malte Dürheide, Nicole und Michael Dürheide ließen auf einer Wiese zwischen Barwedel und Tiddische ihre Kanadier ins Wasser der Kleinen Aller.

18.07.2016
Anzeige