Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Neuer Spielplatz kommt bei den Kindern super an
Gifhorn Boldecker Land Neuer Spielplatz kommt bei den Kindern super an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 10.06.2015
Abenteuerschiff, Kleinkinderbereich, Kletterberg und Röhrenrutschen: Der neugestaltete Spielplatz am Berliner Ring kam bei den Kindern prima an. Quelle: Täger
Anzeige

Ein Kleinkinderbereich mit Mini-Spielturm, ein Abenteuerschiff für die Älteren, ein Klettergerüst, Röhren-Rutschen auf dem Hügel - aus dem vormals maroden Areal ist ein richtiger Erlebnis-Spielplatz geworden. Der Platz wurde überarbeitet, Steine entfernt, der Seniorenarbeitskreis um Wolfgang Gercke befüllte zudem den Sandkasten mit 120 Tonnen frischem Spielsand.

Dass der Spielplatz mit den - mittlerweile entfernten - Holzgeräten von Stilllegung und Rückbau bedroht war, ist nicht mehr zu erkennen. Dabei blieb die Gemeinde sogar unter dem vorher veranschlagten Budget: Ursprünglich waren 40.000 Euro für die Umgestaltung vorgesehen worden, laut Bürgermeister Frank Niermann lagen die Kosten nach Verhandlungen letztlich aber lediglich bei 22.000 Euro. Gegen einen Abriss sei er ohnehin gewesen, schließlich gebe es mehr als 260 Kinder im Ort, noch dazu liege der Spielplatz sehr zentral, so Niermann.

Die neuen Spielgeräte seien außerdem sehr langlebig: „Alles ist aus Aluminium und Kunststoff, also verrottungsfrei und schalldämpfend“, freut sich der Bürgermeister. Und er ist überzeugt: „Das wird mehr als 30 Jahre halten.“

tgr

Weyhausen. Kommenden Mittwoch verhandelt das Verwaltungsgericht Braunschweig die Klage der Gemeinde gegen den Landkreis Gifhorn: Gegenstand ist die Erteilung einer Baugenehmigung an ein Speditionsunternehmen im Laischeweg.

08.06.2015

Weyhausen. Weyhausen und Osloß zählen kreisweit zu den Kommunen mit den ältesten Einwohnern. Um den Herausforderungen des Demographischen Wandels zu begegnen, wollen Politik, Kirche, Vereine und Sozialverbände deshalb Netzwerke knüpfen.

07.06.2015

Weyhausen. Enttäuschung, Wut und Ärger über den seit drei Wochen andauernden Kita-Streik kamen gestern Abend bei einer Demo im Samtgemeinde-Rathaus zum Ausdruck, zu der mehr als 150 Teilnehmer, Eltern mit ihren Kindern, gekommen waren. Samtgemeindebürgermeisterin Anja Meier stellte sich den Fragen.

31.05.2015
Anzeige