Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Neuer Name für die Oberschule Weyhausen

Boldecker Land Neuer Name für die Oberschule Weyhausen

Weyhausen/Boldecker Land. Aus der Oberschule Weyhausen wird die Christian-Albinus-Oberschule. Der Schul- und Kulturausschuss des Boldecker Landes war begeistert von dem Vorschlag, die Schule einverstanden, so dass die abschließende Entscheidung im Samtgemeinderat vermutlich nur noch eine Formsache ist.

 

Voriger Artikel
Friedhofsgebühren steigen auf das Doppelte
Nächster Artikel
Hobbymarkt: Große Auswahl, viel Qualität

Oberschule Weyhausen: In Zukunft soll sie den Namen „Christian-Albinus-Oberschule“ tragen.

Quelle: Christian Albroscheit

Weyhausen. Die Ziele und Ideen des Justizrats und Schulstifters aus dem frühen 19. Jahrhundert decken sich überraschend gut mit den Leitzielen der Schule, wie Rektorin Cornelia Hoffmann darstellte. Ob das die Schaffung von Grundlagen für eine zukunftsfähige Gestaltung von Beruf, Studium und Privatleben (Leitziel 1) oder selbstbewusstes und eigenverantwortliches Lernen (Leitziel 2) oder das Einüben von demokratischem, respektvollem Miteinander (Leitziel 3) ist, ähnliche Ideen finden sich auch bei Albinus.

Dass kaum jemand den Namen Christian Albinus schon mal gehört hat, hält Cornelia Hoffmann für nicht so tragisch: „Das macht eher neugierig.“ Und gibt der Schule ein individuelles Profil fernab jeder Schublade. Deshalb sei es eine Frage der Vermittlung. „Wir werden das entsprechend präsentieren.“

„Villa Kunterbunt“: Den Namen hatte der Unabhängige Jens Dürkop schriftlich vorgeschlagen. „Wir wollen die Schule nicht ins Lächerliche ziehen“, stellte Ausschussvorsitzende Gaby Klose fest, und damit war das Thema erledigt.

tru

AZ/WAZ-INFO: Der Namensgeber

Christian Albinus wurde laut Internet-Lexikon Wikipedia am 10. Juni 1771 in Bevensen geboren und starb am 5. Juli 1837 in Lauenburg an der Elbe. Er war hoher Zollbeamter (Justizrat), gründete 1819 die Gesellschaft freiwilliger Armenfreunde und 1820 die erste Sparkasse im Herzogtum.

Die Überschüsse aus dieser Spar- und Leihkasse flossen in die Albinus-Stiftung, in die der Justizrat sein gesamtes Hab und Gut einbrachte.

Die Stiftung gründete 1865 in Lauenburg eine Gewerbeschule und eine Realschule, die beide zunächst im Haus des Stifters eingerichtet wurden. 2008 wurde die Albinus-Gemeinschaftsschule in Lauenburg eröffnet; sie ist bundesweit bislang die einzige Schule mit diesem Namen.

tru

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr