Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Neuer Busknotenpunkt wohl Ende der Ferien fertig
Gifhorn Boldecker Land Neuer Busknotenpunkt wohl Ende der Ferien fertig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:00 14.07.2018
Arbeiten vor der Oberschule: Der Busknotenpunkt in Weyhausen soll Ende der Sommerferien fertig sein. Quelle: Jörg Rohlfs
Weyhausen

„Wir sind voll im Zeitplan“, bestätigt Bürgermeisterin Gaby Klose. Bisher seien die Tiefbauarbeiten ohne besondere Vorkommnisse vonstatten gegangen: „Ab und zu mal ein altes Fundament, aber das war’s dann auch“, sagt Tobias Linneweh von der Firma Vörtmann. Gerade wird die Entwässerung der „relativ großen Fläche“ installiert, wie ein Mitarbeiter der Wolfsburger Entwässerungsbetriebe (WEB) bei der wöchentlich stattfindenden Baubesprechung erklärt. Um gewährleisten zu können, dass bei Regen keine Seenlandschaft auf den insgesamt sechs Haltepunkten entstehen, werde ein zweiter Anschluss an den Abwasserkanal erstellt.

Gemeinde Weyhausen kommt bei Bau finanziell gut weg

Sicher ist, dass die Gemeinde bei dem 375.000-Euro-Projekt noch gut weg kommt, „weil wir so früh dran waren mit den Planungen“, sagt Klose. Dadurch sei man nicht nur in Genuss voller Förderung gekommen, sondern auch drastischen Preissteigerungen – von bis zu 50 Prozent – entgangen. Das liege an der Bundesstraßen-Maut und Lohnerhöhungen in der Baubranche, vor allem aber an der Tatsache, dass aufgrund der Gesetzesvorgabe jetzt überall in allen Gemeinden Bushaltestellen gebaut werden und die Betriebe voll ausgelastet seien.

Echtzeit-Infosystem kommt 2019

Für das mit dem Regionalverband geplante Echtzeit-Fahrgast-Informationssystem, für das im Zuge der jetzigen Bauarbeiten Leitungen und Leerrohre schon verlegt werden, wird der Aufbau der Anzeigetafeln laut Klose erst 2019 erfolgen, wenn das System startet: „Frühestens in den Osterferien.“

Von Jörg Rohlfs

Vier Stunden Tanz und Spiele: Bei der Minidisco des SV Jembke powerten sich Kinder und Teenies so richtig aus. Und ein Andenken nahmen sie auch mit nach Hause.

11.07.2018

Das neunte Steppbike-Rennen über zwölf Stunden fand jetzt in Jüterbog südlich von Berlin statt. Mit dabei: Das Snowburner Team vom SV Jembke, das mit einer großen Leistung bei diesen inoffiziellen Europameisterschaften den dritten Platz erkämpfte. Dazu verhalf auch die Frauenpower – nur das Jembker Team hatte Frauen dabei.

09.07.2018

Die Aktion Fischotterschutz hat in den vergangenen drei Jahren Maßnahmen an elf Abschnitten der Kleinen Aller vorgenommen, um diese für die Tier- und Pflanzenwelt aufzuwerten – mit Erfolg: Die Fischarten- und Individuenanzahl hat sich deutlich verbessert.

11.07.2018