Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Neue Container-Krippe startet im September

Tappenbeck Neue Container-Krippe startet im September

Tappenbeck. Nur noch Restarbeiten sind im Außenbereich zu erledigen und die Gruppenräume sind auch schon gestrichen, das neue, fünfköpfige Team und die zukünftige Leiterin Anika Jog richten sie gerade ein: Anfang September geht die Container-Krippe an der Stahlbergstraße in Betrieb.

Voriger Artikel
A 39: Pläne werden teilweise neu ausgelegt
Nächster Artikel
Pastor Walther verlässt Auferstehungskirche

Restarbeiten: Die neue Container-Krippe in Tappenbeck nimmt ihren Betrieb in der zweiten Septemberwoche auf. Das künftige Betreuerinnen-Team ist gerade dabei die Gruppenräume einzurichten.

Quelle: Jörg Rohlfs

„Es ist ein Provisorium“, betont Samtgemeinde-Kämmerer Werner Hanisch. Aufgrund der hohen Anmeldezahlen im Laufe des Kita-Jahres habe man sich entschieden, eine schnelle, wenn auch vorüber gehende Lösung anzubieten: „Die Betriebserlaubnis wurde für maximal zwei Jahre beantragt.“ In den Containern werden zwei Krippengruppen untergebracht, höchstens aber 30 Kinder, in Abhängigkeit von der Altersstruktur.

Den Betrieb aufnehmen wird die Krippe allmählich mit einer „Eingewöhnungsphase. In Vollbetrieb gehen wird sie voraussichtlich zum 1. Januar“, so Hanisch. Im kommenden Jahr werde der neue Rat dann auch den Standort festlegen für den Neubau einer Krippe. Wo gebaut wird, sei noch völlig offen. Möglich sei auch Tappenbeck: „Der Container wurde so platziert, dass er einem Anbau an die Kita nicht im Wege stehen würde“, berichtet Hanisch. Mit dem Bau müsste auch 2017 begonnen werden, damit die Krippe zum Start ins Kita-Jahr 2017/18 zur Verfügung stünde.

Das für die Container neu angeschaffte Mobiliar soll dann in die feste Krippe wandern. Wenn die Container samt kürzlich gegossener Bodenplatte wieder abgebaut sind, soll laut Hanischs Worten an ihrer Stelle eine „Park-Garten-Anlage“ entstehen.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land
Nussknacker in der Stadthalle

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Chefredakteur Dirk Borth im Freitags-Talk auf Radio21

Dirk Borth, der Chefredakteur der Aller-Zeitung und der Wolfsburger Allgemeinen ist jetzt jeden Freitag um 16.30 Uhr bei Radio21 zu hören. "Borth im Radio" - aktuelle Kommentare aus der Region. mehr

Haben Sie Angst vor der Vogelgrippe?

Was ist los in Gifhorn?

Welche Veranstaltungen gibt es in Wolfsburg, Gifhorn und Umgebung? In unserer Datenbank finden Sie alle Infos. mehr

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr