Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Naturschutz: Spielgeräte müssen weg
Gifhorn Boldecker Land Naturschutz: Spielgeräte müssen weg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 17.04.2015
„Freizeiteinrichtung“: Viktor Schmidt zeigt die Spielgeräte für seinen Sohn, die nach Anordnung des Landkreises nun geräumt werden sollen. Quelle: Jörg Rohlfs
Anzeige

Dominik spricht kaum, ist dafür aber extrem aktiv und muss deshalb ständig beaufsichtigt werden. „Er liebt die Natur“, sagt Viktor Schmidt. Anders als im winzigen Garten hinterm Haus der Schmidts ist er auf dem weitläufigen, eingezäunten Wiesengrundstück, auf dem auch zwei Hütten stehen, „glücklich und viel ruhiger“.

Pech für die Familie: Seit September 2014 ist das „Allertal“ zwischen Gifhorn und Wolfsburg, in dem die Parzelle liegt, ein Naturschutzgebiet und der Landkreis achtet und pocht auf die Einhaltung der Regeln: „Ich soll alles abreißen, weil es sich um eine Freizeiteinrichtung handelt“, so Schmidt, der das Vorgehen der Behörde nicht versteht, sich aufs Korn genommen fühlt und einen Beschwerdebrief an den Landrat geschrieben hat: „Hier sind überall Weidezäune, Autos fahren hier durch und da drüben wird ein gewerblicher Angelteich betrieben.“

„Aus unserer Sicht ist es eine Freizeiteinrichtung“, sagt Antje Präger von der Unteren Naturschutzbehörde. Es sei die Aufgabe der Behörde, das Gebiet von jeglicher Nutzung frei zu halten - außer einer landwirtschaftlichen, weshalb es auch den Forellenteich geben dürfe, ebenso wie Weidezäune zur Tierhaltung.

„Wir sehen, dass es für die Familie schwierig ist“, so Präger, die den Schmidts ein Gespräch angeboten hat - allerdings nur, um die Sachlage noch einmal zu erläutern und ebenso das Vorgehen beim Rückbau der „Freizeitanlage“.

 jr

Zwei Geschäfte im Einkaufszentrum an der Klanze in Weyhausen wurden in der Nacht zu Dienstag von bislang unbekannten Einbrechern heimgesucht. Diese erbeuteten Bargeld in Höhe von mehreren Hundert Euro.

14.04.2015

Tappenbeck. Lebensgefährlich verletzt wurde am Samstagnachmittag ein Motorradfahrer bei einem Unfall auf der B 248 kurz vor Tappenbeck. Beim Schleudern flog der 37-Jährige 50 Meter weit durch die Luft.

12.04.2015

Weyhausen. Der Platz vor der Weyhäuser Friedhofskapelle muss saniert werden. Während der jüngsten Ratssitzung kam die Idee auf, die Bürger einzubeziehen. Und so sieht der weitere Plan aus.

10.04.2015
Anzeige