Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Nach Messung: Bokensdorf pocht auf Tempo 70

Geschwindigkeiten von bis zu 156 km/h Nach Messung: Bokensdorf pocht auf Tempo 70

„Vor dem Hintergrund dieser neuen Fakten können wir die ablehnende Haltung des Landkreises nicht mehr akzeptieren“, sagt Bokensdorfs Bürgermeister Frank Niermann - und meint damit die Ergebnisse einer Geschwindigkeitsmessung im Hinblick auf die Einrichtung von Tempo 70 auf der K 28 vor dem südlichen Ortseingang.

Voriger Artikel
Diebstähle in Tappenbeck
Nächster Artikel
Gemeinde pocht weiter auf komplette Entschädigung

Bokensdorf: Eine Tempo-Messung am südlichen Ortseingang zeigte erhebliche Überschreitungen der zulässigen Geschwindigkeit - jetzt fordert die Gemeinde Konsequenzen.

Quelle: Jörg Rohlfs

Bokensdorf. Durchgeführt habe die Messung kürzlich der Landkreis selbst mittels eines kleinen, weißen Kastens an einer Laterne in Höhe des Osloßer Weges, der anonym und ohne rechtliche Konsequenzen Fahrzeugart und Tempo erfasste und speicherte, wie Niermann in der jüngsten Ratssitzung berichtete. Spitzenwert beim Reinfahren in den Ort waren demnach 147 Stundenkilometer, beim Rausbeschleunigen 156 km/h.

Den ersten Anlauf der Gemeinde, ein Tempolimit genehmigt zu bekommen, habe der Landkreis mit dem Argument gestoppt, „es habe ja noch keine schweren Unfälle gegeben“, so der Bürgermeister. Nun werde man für diesen Bereich, in dem unter anderem Kinder die Straße überqueren müssen, erneut Tempo 70 beantragen - mit den guten Gründen aus der Tempo-Messung anbei.

Gut geheißen wurde vom Rat der Vorschlag des Ratsherrn Norbert Schulze auf Bildung einer Arbeitsgruppe Dorfentwicklung, die laut Niermann eine Steuerungsfunktion im Rahmen des Förderprogramms Dorfregion in der Gemeinde haben sollte: „Es wäre schön, wenn Bürger sich dazu bereit erklären würden.“

Bewilligt wurden vom Rat Zuschüsse: 1000 Euro Materialkosten für den Ausbau eines zweiten Umkleideraums im Sportheim sowie 1500 Euro für den Kauf eines neuen Spielgerätes für 10.000 Euro durch den Verein Boldecker Naturfreunde.

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land

Ausbildungsplatz in der Region Gifhorn gesucht? Dann schau bei Azubify.de vorbei, deiner Anlaufstelle für alles rund um die Ausbildung in Gifhorn. Powered by AZ. mehr

Geht es auch ohne Fleisch an Weihnachten? Was gibt es bei Ihnen?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr