Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Mit Lichtshow: Tenöre4you singen in Weyhausen
Gifhorn Boldecker Land Mit Lichtshow: Tenöre4you singen in Weyhausen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 29.09.2018
Das Duo Tenöre4you treten in Weyhausen auf und präsentieren den Besuchern eine perfekte Pop-Klassik-Mischung mit Live-Gesang in italienischem Stil. Quelle: Tenöre4you
Weyhausen

Der Auftritt steigt am Samstag, 20. Oktober, ab 19.30 Uhr in der Auferstehungskirche in Weyhausen. Hinter Tenöre4you verbergen sich die beiden Sänger Toni Di Napoli und Pietro Pati.

Tenöre4you präsentieren Welthits der Popmusik

Die Tenöre4you präsentieren in ihrem Konzert eine Pop-Klassik-Mischung mit erstklassigem Live-Gesang in italienischem Gesangsstiel, kombiniert mit einer Licht-Show. Di Naloli glänzt mit seiner unverwechselbaren, an die Sonne Italiens erinnernden Stimme.

Pietro Pato interpretiert gefühlvoll und ausdrucksstark Welthits der Popmusik. Bei Gospels und Spirituals, Blues und Soul jedoch ist er in seinem wahren Element.

Kartenvorverkauf gestartet

Karten gibt es ab sofort für 19,50 Euro bei Edeka Eisbrenner, Toto-Lotto im Laischeweg 1 und im Bistro Boldi sowie in den Konzertkassen der Aller-Zeitung in Gifhorn und der Wolfsburger Allgemeinen.

von unserer Redaktion

Es war ein gutes Jahr für die Störche im Boldecker Land: Ein Dutzend Jungvögel wurde laut Weißstorchbeauftragtem Hans Jürgen Behrmann flügge. Besonders in Barwedel, Osloß und Weyhausen gab es berichtenswerte Ereignisse.

25.09.2018

Die Hundesteuer wird erhöht, der Grundsteuersatz bleibt unangetastet – dafür sprach sich die Mehrheit des Gemeinderates Osloß aus. Und auch drei neue Baugebiete waren Thema, allerdings wird der Platz für weitere Grundstücke danach knapp.

23.09.2018

„Es ist friedlich geblieben“, freut sich Vize-Bürgermeisterin Sandra Wagner über den Verlauf des Infoabends für die Anwohner des Gebiets „Wohnen am Golfplatz“ (WAG), in dessen Verlauf das weitere Vorgehen von Gemeindeseite vorgestellt wurde.

21.09.2018