Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Maschgartenstraße: Keine „unechte Einbahnstraße“

Weyhausen Maschgartenstraße: Keine „unechte Einbahnstraße“

Weyhausen. Die Erweiterung der Klanze sowie die Umwandlung der Maschgartenstraße in eine „unechte Einbahnstraße“ (AZ berichtete) waren unter anderem Themen bei der jüngsten Sitzung des Gemeinderates.

Voriger Artikel
Kürbisfest: Bis zu 70 Kilo schwere Früchte lockten
Nächster Artikel
Beteiligung an IT-Verbund abgelehnt

Maschgartenstraße: Eine sogenannte „unechte Einbahnstraße“ wird es vorerst nicht geben.

Quelle: Jörg Rohlfs

Zu Letzterem teilte Bürgermeisterin Gaby Klose mit, dass trotz einer neuen Unterschriftensammlung von Anwohnern die unechte Einbahnstraße - Einfahrt nur von einer Seite, Ausfahrt für Anwohner in beide Richtungen - „zur Zeit“ nicht umgesetzt werden könne: „Eine erste Sichtung hat ergeben, dass drei Anwohner nicht unterschrieben haben. Eine betroffene Anwohnerin hat zusätzlich der Umwandlung schriftlich widersprochen“, nennt sie Gründe. Man werde aber weiter an Lösungen arbeiten, die eine Nutzung der Maschgartenstraße als Abkürzung unattraktiv machen. Beispielsweise die Aufbringung weiterer Berliner Kissen und eine Änderung der Ampelschaltung B 188/K 28.

Beim Gebiet Klanze-Ost hält die Gemeinde am Ziel fest, mit der Erschließung durch den Investor 2017 zu beginnen. Mittlerweile seien Bodenproben genommen, ein Verkehrsgutachten in Auftrag gegeben und ein passendes Grundstück gefunden worden, auf das die Knoblauchkröten-Population umgesiedelt werden können, die als gefährdete Art ansonsten die Erweiterung verhindern würden. „Bisher wurden zirka 70 Knoblauchkröten am Fangzaun festgestellt. Damit handelt es sich um einen überregional bedeutenden und den größten derzeit bekannten Bestand im Landkreis Gifhorn“, berichtete Klose.

Abgelehnt wurde vom Rat der Antrag eines Bauwilligen auf Erwerb eines Laubwald-Grundstücks an der Ortsdurchfahrt: „Laut Waldgesetz ist es besonders geschützt und darf deshalb nicht bebaut werden.“

jr

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Boldecker Land
Schwerer Verkehrsunfall kurz vor Wittingen

Hier lesen Sie die Sonderveröffentlichungen von AZ und WAZ zu vielen interessanten Themen. mehr

Der Mülltonnentausch im Kreis Gifhorn läuft: Halten Sie das neue, chip-basierte System für sinnvoll?

Ihre Tageszeitung auf dem Tablet lesen: Wir haben die besten Geräte, das passende Zubehör und tolle Angebote! Lassen Sie sich jetzt unverbindlich im AZ/WAZ Media Store beraten. mehr