Menü
Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg Wolfsburger Allgemeine / Aller-Zeitung| Ihre Zeitung aus Wolfsburg
Anmelden
Boldecker Land Leistungspflügen begeistert Fahrer und Zuschauer
Gifhorn Boldecker Land Leistungspflügen begeistert Fahrer und Zuschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 28.08.2017
Alles im Blick beim zehnten Barwedeler Leistungspflügen: Vier Wertungsrichter achteten auf die Einhaltung der Regeln. Quelle: Joachim Dürheide
Anzeige
Barwedel

Mit Anna-Sarah Jütte (18) aus Danndorf und Susann Hinrichs (22) aus Nettelkamp waren gleich zwei junge Frauen dabei. 400 Zuschauer verfolgten das Spektakel.

Die Bedingungen lauteten: Oldtimer-Trecker mit bis zu 90 PS ohne Allrad, Beet-Pflüge bis maximal drei Schare, Pflugtiefe 20 Zentimeter, Parzelle 60 mal zwölf Meter. Die vier Wertungsrichter Wilhelm Ziegenbein, Hermann Herbold, Hans-Joachim Schulz und Frank Elfmann achteten penibel auf die Einhaltung der Regeln. Gut vier Stunden lang mühten sich die Oldtimer-Traktoristen, eine gerade Furche zu pflügen.

Freudestrahlend nahm nach der Auswertung der Vorjahressieger Niklas Krannich den Wanderpokal aus den Händen von Sabine Klopp entgegen: Mit seinem Lanz-Bulldog, Baujahr 1950, 25 PS, legte er das sauberste Pflugbild hin.

Die Gastgeber hatten anlässlich des Zehnjährigen auch befreundete Landmaschinenvereine sowie Abordnungen Barwedeler Vereine eingeladen und eine zweistündige Ausfahrt mit 39 Oldtimer-Traktoren organisiert. Und einen Gottesdienst gab es auch: Pastor Andreas Salefsky aus Zasenbeck ging dabei in seiner Ansprache auf das Leistungspflügen ein.

Von Joachim Dürheide

„Ich hoffe, dass die Arbeiten im Oktober beendet werden“, sagt Bürgermeisterin Susanne Ziegenbein und meint dabei den Umbau des Festplatzes im Rahmen des Dorferneuerungsprogramms. Der hat jetzt begonnen mit dem Anlegen der Entwässerung für die Straße, auf dem künftig die Feuerwehr vorbei am neuen Bauhof zum Dannhopsweg gelangt.

28.08.2017
Boldecker Land Wolfsburger Deponie kontrolliert Müll-Herkunft - Jembke: Illegale Entsorgung von Grünabfall nimmt zu

In Jembke wird immer öfter Grünabfall einfach im Wald oder am Wegesrand entsorgt, obwohl das illegal ist. Bürgermeisterin Susanne Ziegenbein sieht einen Zusammenhang mit Kontrollen an der Wolfsburger Deponie. Landkreis-Gifhorner dürfen ihren Abfall dort nämlich nicht mehr entsorgen – und wollen sich den Weg zur Deponie in Wesendorf offenbar sparen.

26.08.2017

Autofahrer müssen sich ab Montag auf Behinderungen auf der Bundesstraße 248 nördlich von Tappenbeck einstellen. Grund ist der Neubau eines Knotenpunktes zur Anbindung einer Gemeindestraße. Dieser soll der Erschließung des Bertrandt-Geländes dienen.

18.08.2017
Anzeige